Liederbuch

Sie gestalten CD und Liederbuch für Laichinger Senioren

Laichingen / Lesedauer: 2 min

Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule engagiert sich für soziale Partnerschaft
Veröffentlicht:25.02.2021, 18:00
Aktualisiert:25.02.2021, 18:01

Von:
Artikel teilen:

Bereits im vergangenen Jahr machte die Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule durch eine tolle Aktion auf sich aufmerksam. Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen bastelten unter anderem Weihnachtsgestecke, Sterne, Engel, kleine Grußkarten sowie Fenster- und Baumschmuck und vieles mehr für die Bewohnerinnen und Bewohner des nahe gelegenen Seniorenzentrums Laichingen. Sie wollten damit ausdrücken, dass sie die Senioren nicht vergessen und ihnen nach dem überstandenen Corona-Ausbruch im Oktober positive Gedanken schicken.

Weiteres Projekt war angekündigt

Schon damals kündigte die Schule an, dass es nach dem Jahreswechsel ein weiteres Projekt geben wird. Das habe es in sich: Schüler der Klassenstufen fünf und sieben haben laut Mitteilung eine CD mit zehn Liedern eingesungen. Darunter waren Schlager wie „Irgendwo auf der Welt“, Volkslieder wie „Die Gedanken sind frei“ oder „Hoch auf dem gelben Wagen“ aber auch zahlreiche Lieblingslieder der Schüler aus dem Musikunterricht dabei. Die musikalische Leitung hatten Gerd Albrecht und Bettina Schmid. Lukas Rembeck, ein ehemaliger Schüler der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule in Laichingen, übernahm die Endabmischung der CD.

Liederbuch entsteht ebenso

Ein entsprechendes begleitendes Liederbuch entstand zudem unter Mitwirkung von vielen Lehrern, Schülern und Eltern. Zu jedem Lied wurde laut Mitteilung ein Liedblatt gestaltet, auf dem auch der Text steht, so dass die Senioren mitsingen können. Daraus wurde dann ein Buch gebunden. Besonders schön sei es für alle Beteiligten gewesen, zu sehen, dass das Zusammenwirken von Lehrern, Eltern und Schülern zu diesem schönen Ergebnis geführt hat.

Erste CDs und Liederbücher im Seniorenzentrum angekommen

Je eine CD für jeden Wohnbereich und einige Liederbücher wurden inzwischen an das Seniorenzentrum Laichingen übergeben. Sie sorgen dort für sehr viel Freude, heißt es. Nicht nur, weil viele Senioren die alten Lieder noch besonders gerne hören, sondern auch, weil die Bewohnerinnen und Bewohner sich sehr freuen, wenn junge Menschen an sie denken und sich so für sie einsetzen.