Gewerbegebiet

Gewerbegebiet bringt Geld ein

Laichingen / Lesedauer: 1 min

Laichinger Räte beschließen Jahresrechnung und Haushaltsplan für IIG – Rücklage wächst
Veröffentlicht:31.05.2016, 13:46
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Laichingens Kämmerer Thomas Eppler hat den Laichinger Gemeinderäten die Jahresrechnung 2015 sowie den Haushaltsplan 2016 des Zweckverbandes „Interkommunales Industrie- und Gewerbegebiet Laichinger Alb“ (IIG) präsentiert. die Mandatsträger beschlossen diese anschließend einstimmig.

In Bezug auf die Jahresrechnung 2015 konnte Eppler berichten, dass die Einnahmen planmäßig erfolgt seien. Sogar eine höhere Gewerbesteuer um rund 85000Euro konnte verzeichnet werden. Die Ausgaben lagen leicht unter dem Plan, sodass rund 6700 Euro der Rücklage hinzugeführt werden konnte. Die Rücklage des Zweckverbandes umfasst somit rund 310000 Euro.

Für den Haushaltsplan 2016 merkte Eppler an, dass die Ansätze im Vergleich zu 2015 unverändert geblieben seien. Seit der Gründung des Zweckverbandes im Jahre 1993 seien insgesamt 1,1 Millionen Euro Überschuss aus dem Gewerbegebiet entstanden. Dieses wurde anteilig an die Mitglieder des Zweckverbandes ausgeschüttet: Laichingen, Heroldstatt, Westerheim, Nellingen und Merklingen. Die Stadt Laichingen erhielt im Zuge dessen rund 600 000 Euro.