Aktionswoche

Aktionswoche endet mit buntem Vormittag

Laichingen / Lesedauer: 1 min

Aktionswoche endet mit buntem Vormittag
Veröffentlicht:31.05.2011, 10:10
Aktualisiert:25.10.2019, 18:00

Von:
Artikel teilen:

„Mittendrin statt außen vor“, so lautete das Motto der Tage der Menschen mit Behinderung in der vergangenen Woche in Laichingen. Mit einem umfangreichen Programm begann die Woche bereits am Dienstag, am Samstag endete sie mit einem „Aktionstag“ in und um die Laichinger Bücherei.

Mit Verkaufs- und Informationsständen versuchten die beteiligten Institutionen und Vereine die Menschen anzulocken und zu interessieren. Beteiligt waren die Bruderhausdiakonie, der Förderverein der LWV-Eingliederungshilfe, die LWV-Eingliederungshilfe selbst, der Freizeitclub Laichingen, das Landratsamt, die Lebenshilfe Donau-Iller, das Oberlin-Haus Ulm mit seiner sozialen Gruppenarbeit in Laichingen, der Reha-Verein vom Integrationsfachdienst Ulm und die St. Elisabeth Stiftung des Heggbacher Werkstattverbundes. Leben kam auch in die Stadtmitte, als der Werkstattchor der St. Elisabeth Stiftung aus Ehingen auftrat. Mit Gitarrenbegleitung und gesanglicher Unterstützung durch die Arbeitserzieher trällerten die Chormitglieder fröhliche Lieder und die Musik, die weit zu hören war, zog auch Passanten und Marktbesucher magisch an. Und auch ein Auftritt des Gesangvereins Frohsinn war akustisches Signal für viele Laichinger zum Stehenbleiben.

„Menschen mit Behinderung gehören in die Mitte unserer Gesellschaft“, so der Tenor der Aktion. „Sie müssen ganz selbstverständlich Teil des gesellschaftlichen Lebens sein.“ Und so sah man an den Tischen inmitten der Stände Menschen mit und ohne Behinderung bei einem Kaffee oder einen Cocktail sitzen, Begegnung und Gespräche standen im Vordergrund.