Binokelturnier

Uwe Gauss gewinnt das Binokelturnier

Hohenstadt / Lesedauer: 2 min

Kartenspiel bringt 550 Euro für die Kirchenrenovierung in Hohenstadt ein
Veröffentlicht:30.10.2017, 12:26
Aktualisiert:23.10.2019, 00:00

Von:
Artikel teilen:

Reizen, Stechen, Trumpfen, Drücken und Melden ist am Freitagabend bei der katholischen Kirchengemeinde Hohenstadt angesagt gewesen. Das traditionelle Preis-Binokel zugunsten der Kirchenrenovierung fand mit 30 Teilnehmern guten Anklang. Gut gelaunte Binokel-Freunde aus zahlreichen Gemeinden fanden sich im katholischen Gemeindehaus ein. Uwe Gauss aus Hohenstadt ging als Sieger aus dem Turnier heraus.

Organisator des Kartenspiels „Steigern für die Kirchenrenovierung in Hohenstadt“ war Walter Schwaiger, der Vorsitzende des katholischen Kirchengemeinderats. Er freute sich über die sehr erfreuliche Resonanz und hieß die Kartenfreunde willkommen. Er konnte 30 Teilnehmer willkommen heißen. Binokelfreunde aus Hohenstadt, aber auch aus mehreren umliegenden Gemeinden fanden den Weg ins Gemeindehaus. „Der Kartenabend war wieder einmal ein voller Erfolg, Wir konnten 550 Euro für die Kirchenrenovierung erzielen“, erklärte ein zufriedener Walter Schwaiger.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Erklärung der Spielregeln wurden die Spiel- Paarungen ausgelost und die drei Runden mit jeweils zwölf Spielen wurden gestartet. Zwischen den einzelnen Runden wurde natürlich untereinander kräftig gefachsimpelt und dem ein oder anderen verlorenen Stich nachgetrauert. Letztendlich standen doch einfach die pure Freude und der Spaß eines geselligen Kartenabends im Vordergrund.

Auch bei der Siegerehrung zeigten sich sowohl Sieger als auch Verlierer bestens gelaunt, da jeder einen schönen Preis mit nach Hause nehmen konnte. Sieger Uwe Gauss aus Hohenstadt mit 8130 Punkte wählte den Rundflug-Gutschein. Der zweite Rang war hart umkämpft, Vater und Sohn hatten die gleiche Punktzahl mit 8010 Punkten erreicht. Günter und Thomas Schulz teilten sich die 25 Prozent des Startgeldes mit 60 Euro und erhielten sich zudem noch einen Essen-Gutschein des Gasthauses „Sonne“.

Jeder weitere Teilnehmer durfte sich von den gespendeten Preisen ein passendes Geschenk aussuchen. „Ein herzliches Vergelt’s Gott geht an alle Spender für die tollen Sachpreise und Gutscheine“, erklärte Walter Schwaiger bei der Siegerehrung. Ihm und seinen Helfern wurde einmal mehr eine tolle Ausrichtung bestätigt. So mancher Teilnehmer bekundete auch sein Wiederkommen im nächsten Jahr, denn spätesten dann heißt es wieder: „Wir steigern für unsere Kirchenrenovierung“. Zwischen den Kartenrunden konnten sich die Gäste stärken.

Die drei bestplatzierten Spieler des Binokelturniers in Hohenstadt waren: Platz eins Uwe Gauss mit 8130 Punkte und somit Gewinner des Hauptpreises; Platz 2, mit 8010 Punkten Günter und Thomas Schulz (Vater und Sohn), Platz drei Alwin Daubenschütz mit 7100 Punkten.