Unfallflucht

19-Jähriger mit 2,5 Promille begeht Unfallflucht

Heroldstatt / Lesedauer: 1 min

Schwer betrunken war ein 19-Jähriger bei Münsingen im Auto unterwegs. Dabei hat er einen Unfall verursacht und Verkehrsunfallflucht begangen.
Veröffentlicht:31.07.2022, 13:30

Von:
Artikel teilen:

Schwer betrunken war ein 19-Jähriger am Samstagnachmittag bei Münsingen im Auto unterwegs. Dabei hat er einen Unfall verursacht und Verkehrsunfallflucht begangen. Jetzt ist sein Führerschein länger weg.

Am Samstagnachtmittag sei es um 16.10 Uhr auf der B 465 zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen, schreibt die Polizei am Sonntag. Ein 19-jähriger Daimler-Fahrer fuhr auf der B 465 in Richtung Seeburg. Auf Höhe der Einmündung nach Trailfingen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er mit mehreren Verkehrszeichen. Anschließend setzte der Fahrer, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, seine Fahrt fort.

Hoher Sachschaden

Aber er konnte durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer nach etwa einem Kilometer zum Anhalten gebracht werden. Die herbaigerufenen Polizeibeamten stellten fest, dass der junge Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Bei einer ersten Überprüfung mittels „Pusten“ stellten sie 2,5 Promille bei ihm fest. Deswegen musste sich der junge Fahrer einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Verletzt wurde durch den Unfall zum Glück niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.