Heimat

Heroldstatter Landfrauen besuchen Altes Lager in Münsingen

Heroldstatt / Lesedauer: 1 min

Spannende Führung mit erfahrenen Albguides
Veröffentlicht:05.10.2022, 11:40

Von:
Artikel teilen:

Am 24. Oktober 1895 fällt der erste Schuss auf dem Schießplatz des XIII. Königlich Württembergischen Armeekorps im Münsinger Hardt. Zeitgleich wird eine Barackensiedlung erstellt, die Mitte 1897 bezugsfertig ist und mit mehr als 200 Gebäuden auf einem rund 72 ha großen Areal bis zu 20 000 Soldaten Platz bietet.

Diese und weitere interessante Informationen bekamen 37 Heroldstatter Landfrauen anschaulich vermittelt. In zwei Gruppen aufgeteilt wurde ein Großteil des Areals erkundet. Seit 2015 ist das Alte Lager im Privatbesitz und wird, mit Renovierung der denkmalgeschützten Gebäude, in eine Erlebniswelt umgestaltet.

Dadurch konnten die Landfrauen sich nach der 90-minütigen Führung in der Alten Post, heute ein Café, wieder aufwärmen und bei leckerem Kuchen und anderen Gerichten stärken. Herr Tress begrüßte uns kurz und stellte seine neueste Nudelkreation vor.

Danach ging es in die verschiedenen Manufakturen auf dem Gelände. Ob Kaffeerösterei, Ölmühle, Woll-, Essig,- Seifen-, Springerles- oder Nudelmanufaktur, das Angebot war vielfältig. Hier konnte gemütlich probiert und eingekauft werden.

Insgesamt war es ein sehr lehrreicher und vergnüglicher Nachmittag, der allen Spaß gemacht hat.