Heimat

Generationswechsel stellt dem Verein vor Herausforderung

Allmendingen / Lesedauer: 2 min

Generalversammlung des Gesangvereins Liederkranz Allmendingen 1838
Veröffentlicht:31.05.2022, 14:58

Von:
Artikel teilen:

„Mit kurzen Unterbrechungen waren wir wegen der Pandemie fast zwei Jahre ohne Singstundenbetrieb, ohne ein Vereinsleben. Wie das alles wieder seine Fortführung findet wird sich ergeben.“ Dies waren die Schlusssätze des Berichtes der Schriftführerin Anne Knoll bei der Jahreshauptversammlung des Liederkranzes Allmendingen.

Der Entschluss der bisherigen Dirigentin Ursula Glück, nach 30 Jahren Tätigkeit beim Liederkranz im Herbst dieses Jahres aufzuhören, wird die Fortführung des Chores schwierig gestalten. Ursula Glück wünscht sich für die Sängerinnen und Sänger einen Generationswechsel für ihre Position. Sorgenvoll blickt Vorsitzender Gregor Baur in die Zukunft des Vereins und eine bedrückte Stimmung war bei jedem Chormitglied zu spüren. Optimistisch stimmt aber auch die Anzahl der Chormitglieder, die sich wieder zu den ab April stattfindenden Singstunden eingefunden haben.

Geprüft wurde die Vereinskasse von Helmut Knoll und Frieder Keller. Helmut Knoll bestätigte eine einwandfreie und gewissenhafte Kassenführung durch Anne Gungl. Gregor Baur bedankte sich bei den gesamten Vorstandsmitgliedern für den Zusammenhalt, für die Mitarbeit und für die Bereitschaft, weitere zwei Jahre im Amt zu bleiben. Bürgermeister Florian Teichmann entlastete die Vorstandschaft.

Besonders bedankte sich Vorstand Gregor Baur bei Ursula Glück für die 30-jährige Dirigenten-Tätigkeit. Mit Lob und Anerkennung bedachte er ihr persönliches Engagement über all die Vereinsjahre hinweg, das allen zugutekam.

Folgende Ehrungen wurden vorgenommen: Zur Ehrensängerin wurde Inge Braig und zum Ehrensänger Sebastian Ströbele (40 Jahre aktives Singen im Chor) ernannt. Für 25 Jahre aktives Singen im Chor gab es die Ehrung für Rosemarie Göppel und Helmut Knoll. Vom Deutschen Chorverband gab es eine Ehrung für 60 Jahre aktives Singen im Chor für Georg Keller. Gregor Baur überbrachte ihm die Ehrung persönlich mit den besten Genesungswünschen. Für 40 Jahre Singen ging eine Ehrung an Priska Kneer, für 50 Jahre an Anton Kneer und für 60 Jahre an Siglinde Albert.

Die Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre: 1. Vorsitzender Gregor Baur, 2. Vorsitzender Albert Mauch, Dirigentin Ursula Glück bis November 2022, Anne Gungl (Kassiererin), Anne Knoll (Schriftführerin), Beisitzer Josef Hafner, Brigitte Dolp, Erwin Knab, Emilie Humbert, Heidi Fischer (neu); Frieder Keller und Helmut Knoll (Kassenprüfer).