Akkordeonspielring

Neuer Mann am Akkordeon in Erbach

Erbach / Lesedauer: 2 min

Ivan Antonic wird Dirigent und Ausbilder beim Akkordeon-Spielring
Veröffentlicht:28.01.2016, 18:52
Aktualisiert:23.10.2019, 19:00

Von:
Artikel teilen:

Die langjährige Ausbilderin und Dirigentin des Akkordeonspielrings Erbach , Sigi Brachmann, hat zum Jahresende 2015 ihre Tätigkeit beendet (die SZ berichtete). Die Vorstandschaft des Akkordeon-Spielrings hat inzwischen nach reiflicher Überlegung einstimmig einen Bewerber für die Nachfolge von Frau Brachmann ausgewählt. Die Schülerausbildung für den Verein sowie die Orchesterleitung werden zukünftig durch Ivan Antonic übernommen.

Nach dem Besuch eines Musikgymnasiums in seiner serbischen Heimat hat Antonic an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar ein Studium zum Diplom-Musiklehrer im Fachbereich Akkordeon absolviert. Nach einer künstlerischen Fortbildung im Fach Akkordeon hat er im Jahr 2011 ebenfalls an der Hochschule für Musik in Weimar ein Masterstudium mit Fokus auf „Akkordeon - Profil Kammermusik“ abgeschlossen.

Seitdem war Antonic als Akkordeonlehrer für verschiedene Musikschulen im Raum Weimar tätig. Seine Schüler besuchen seinen Unterricht sehr gerne, fühlen sich dort gut aufgehoben und fachlich hervorragend angeleitet, berichtet der Akkordeon-Spielring.

Neben dem Musikunterricht in Theorie und Praxis liegt ihm besonders auch die Entwicklung sozialer Kompetenzen, wie beispielsweise Teamgeist, Offenheit, Zuverlässigkeit und Fleiß am Herzen. Im Januar 2016 wird er seinen Lebensmittelpunkt von Weimar nach Erbach verlagern und für den Akkordeon-Spielring Erbach die Instrumente Akkordeon, Melodica, Keyboard und Klavier unterrichten. „Durch seine Erfahrung als Orchesterspieler und als Leiter von Akkordeon- und Kammermusikensembles sehen wir Herrn Antonic auch als Nachfolger für die Leitung der Orchester des Akkordeon-Spielrings Erbach als bestens geeignet“, so Joachim Bischof, Schriftführer des Akkordeon-Spielrings.

Vorstellung bei der Jugend

Die Spieler des Jugendorchesters sowie des Orchesters hatten kurz vor den Weihnachtsfeiertagen bereits die Gelegenheit, Ivan Antonic kennenzulernen. In der letzten Probe vor den Weihnachtsferien hat er den weiten Weg von Weimar auf sich genommen, um sich im Rahmen der Jugendorchester- sowie Orchesterproben und einer Weihnachtsfeier bei den Spielern vorzustellen. Sowohl die Schüler und Jugendlichen als auch die Orchesterspieler nahmen ihn offen auf und empfingen ihn mit Neugier und großem Interesse.

Der Unterrichts- und Probenbetrieb ist nach der Übergabe an Ivan Antonic inzwischen wieder normal angelaufen und die Zusammenarbeit gestaltet sich sehr unkompliziert und erfolgreich.

Der Akkordeon-Spielring freue sich, dass er mit Ivan Antonic einen sympathischen, jungen (28 Jahre) und motivierten Musiker mit vielfältigem musikalischen und pädagogischen Können gewinnen konnte.

Wer Interesse hat, Akkordeon zu lernen, kann Kontakt mit dem Akkordeon-Spielring aufnehmen. E-Mail: [email protected] oder Telefon: 07305/24165