Meisterschaft

Meisterschaften auf heimischer Matte

Erbach / Lesedauer: 1 min

Meisterschaften auf heimischer Matte
Veröffentlicht:30.10.2018, 18:57
Aktualisiert:22.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Die Judo-Bezirksmeisterschaften für Kinder unter zehn Jahren sind in Erbach ausgetragen worden. Die Wettkämpfe fanden am Geburtstag des Judo-Gründers Jigiro Kano (1860-1938), der als Welt-Judo-Tag gilt, statt. Drei Bezirksmeister kamen vom Turnierausrichter TSV Erbach.

Abteilungsleiter Andreas Krüger und sein Team hatten zusammen mit Bezirkskoordinator Peter Schäfer 92 Kinder in der Jahnhalle in Erbach begrüßt. Reibungslos und, viel wichtiger, verletzungsfrei verlief das Turnier, die Sanitäter vor Ort hatten an diesem Tag nur eine Zuschauerrolle.

Aus Erbacher Sicht war die Teilnahme von 15 Kindern aus dem eigenen Verein mehr als zufriedenstellend, ebenfalls die sehr guten Ergebnisse: Alle TSV-Starter qualifizierten sich für die südwürttembergischen Meisterschaften am 11. November in Balingen. Die Erbacher Judoka erreichten in den verschiedenen Gewichtsklassen folgende Platzierungen: Rang eins belegten Samuel Schweigert (bis 23,5 Kilogramm), Alpay Akol (bis 26) und Fabian Magg (bis 28), Zweite wurden Dana Maier (bis 26,5 Kilogramm), Felix Asal (bis 26,8), Julian Ohm (bis 29) und Erik Lotze (bis 38), Dritte wurden Hannah Rongitsch (bis 33), Lara Bailer (über 38,5), Elyesa Dalkiran (bis 26), Len Spallek (bis 26), Maxence Martorell (bis 26,8), Luis Hirsch (bis 27) und Valentin Bach (bis 28), auf Platz fünf kam Martha Oettinger (bis 25).