Musikernachwuchs

Emerkinger Musikernachwuchs zeigt sein Können

Emerkingen / Lesedauer: 1 min

Die Jungmusiker haben gezeigt, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben. Außerdem haben sie ihre Urkunden erhalten.
Veröffentlicht:26.11.2018, 17:31
Aktualisiert:22.10.2019, 14:00

Von:
Artikel teilen:

Die Musikkapelle Emerkingen hat am Sonntag im Musikerheim den alljährlichen Vorspielnachmittag veranstaltet. Die 20 Musiker des Jugendvororchesters eröffneten unter der Leitung von Silvia Engler den Nachmittag. Bereits nach einem Jahr Unterricht können die Kinder in Emerkingen im Jugendvororchester spielen, um möglichst früh das gemeinsame Musizieren zu erlernen. Peter Pflug, Vorsitzender der Musikkapelle, begrüßte die Zuhörer im voll besetzten Vereinsheim.

„Am Vorspielnachmittag können unsere Jungmusiker ihr Gelerntes präsentieren und ihren Eltern und Großeltern ihre Fortschritte aus dem Musikunterricht unter Beweis stellen“, so Pflug. Seit Jahren habe der Vorspielnachmittag einen festen Platz im Terminplan der Musikkapelle und sei für die Weiterentwicklung und Jugendarbeit des Vereins sehr wichtig. Jugendleiterin Tamara Keller führte die Zuhörer durch den abwechslungsreichen Nachmittag. In Solovorträgen, Duetts, Trios und kleinen Ensembles erklangen bekannte Melodien wie die Titelmelodie aus „Jim Knopf“ oder „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ ebenso wie ganz unterschiedliche und poppige Rhythmen. Einige der Nachwuchsmusiker wurden von ihren Lehrern von der Musikschule Raum Munderkingen begleitet.

Urkunden werden übergeben

Im Anschluss an die musikalischen Vorträge überreichten Jugendleiterin Tamara Keller und Vorsitzender Peter Pflug den Nachwuchsmusikern, die im Sommer den D2-Lehrgang erfolgreich absolvierten, ihre Ausweise und Urkunden. Die D2-Prüfung absolvierten Laura Gebhard (Klarinette), Sophia Hauler (Querflöte), Johannes Frankenhauser, Tobias Neubrand und Cornelius Schlecker (Trompete). Anschließend klang der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gemütlich aus.