Sport Lokal

Ziel: TSG will Spannung hochhalten

Ehingen / Lesedauer: 2 min

Zu ihrem vorletzten Saisonspiel reisen die Ehinger Landesliga-Fußballer nach Stetten
Veröffentlicht:31.05.2011, 18:35
Aktualisiert:25.10.2019, 18:00

Von:
Artikel teilen:

Noch 180 Minuten, dann haben die Ehinger Landesliga-Fußballer die Saison beendet. Eine, das steht jetzt schon fest, sehr erfolgreiche Saison. Im günstigsten Fall kann die TSG sogar noch Dritter werden. Dafür sind jedoch drei Punkte heute Abend (18.30 Uhr) beim Absteiger GW Stetten Pflicht.

Die Platzierung am Saisonende ist Harry Brobeil auch zwei Spieltage vor Schluss ziemlich egal. „Für so etwas wie ein Fazit ist es jetzt noch zu früh. Ich schaue weiterhin immer nur von Spiel zu Spiel“, sagt der Ehinger Trainer. „Wir wollen die guten Leistungen der letzten Wochen bestätigen. Auch wenn die Gefahr besteht, dass die Spannung etwas raus ist.“

Zu wenig Spannung und Konzentration darf sich die TSG beim Absteiger nicht erlauben – das wurde bereits im Hinspiel deutlich, als sich Ehingen nur dank eines verwandelten Elfmeters einen mühsamen 1:0-Sieg erarbeitete. „Stetten ist am Wochenende spielfrei und wird sich mit einer guten Leistung von seinen Fans verabschieden wollen“, so Coach Brobeil.

Die TSG muss sich deshalb auf eine kämpferisch starke Heimelf gefasst machen. Dabei muss sie jedoch auf einige Leistungsträger verzichten. Stefan Denkinger zog sich im Freitagstraining eine Außenbandverletzung am Knie zu, für den Abwehrchef ist die Saison gelaufen. Fabian Schick fällt studiumsbedingt aus, Michael Turkalj wohl aus beruflichen Gründen. Hinter dem Einsatz von Steffen Keller steht ein Fragezeichen. Trotz dieser Personalien stehen drei Punkte auf der TSG-Agenda.