Favoritenrolle

TSG Ehingen wird der Favoritenrolle gerecht

Ehingen / Lesedauer: 2 min

Fußball, Bezirksliga: Die Gäste gewinnen das Lokalderby in Rottenacker mit 3:0
Veröffentlicht:28.10.2016, 21:34
Aktualisiert:23.10.2019, 11:00

Von:
Artikel teilen:

Das Spiel der beiden Nachbarn hat mehr als 300 Zuschauer am Freitagabend in seinen Bann gezogen. Zufrieden konnten jedoch nur die Ehinger Fans sein, denn mit dem 3:0-Sieg in Rottenacker hat ihre Mannschaft die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga erfolgreich verteidigt.

TSG Rottenacker – . - Tore: 0:1 Thomas Schubert (10.), 0:2 Jan Deiss (27.), 0:3 Valentin Gombold (78.). - In der ersten Halbzeit gaben die Ehinger Gäste mehr oder weniger den Ton an. Allerdings haderten die Rottenacker Zuschauer mit der Hintermannschaft der Heimelf, denn nach ihrer Auffassung waren beide Tore der Ehinger in der ersten halben Stunde vermeidbar. Aus einer Vielzahl von Eckbällen konnten die Gastgeber kein Kapital schlagen. Die Ausgleichschance vergab Francesco d’Allessio, der in der 16. Minute einen Elfmeter verschoss: Philipp Steudle ahnte die Ecke und wehrte den Strafstoß erfolgreich ab.

Mit frischem Elan kamen die Gastgeber aus der Halbzeitpause und bestimmten einige Zeit das Spielgeschehen. Die TSG Ehingen zeigte nun plötzlich Schwächen im Abspiel und Rottenacker kam immer wieder in der Ehinger Hälfte in Ballbesitz. Doch im Abschluss haperte es wie schon in den Spielen zuvor. In dieser Zeit waren die Gastgeber einem Treffer häufig sehr nahe. Der Ehinger Torhüter Philipp Steudle war jedoch Herr im eigenen Strafraum und hielt alles, was auf sein Tor kam.

In der zweiten Halbzeit wechselte Ehingens Trainer Udo Rampelt Valentin Gombold ein. Und Gombold erwies sich als wahrer Joker, als er zwölf Minuten vor Spielende das dritte Ehinger Tor erzielte.

Mustergültig war der Einsatz der gastgebenden Mannschaft, die bis zum Schluss nie aufgab. Für ein Derby war das Spiel betont fair und der Schiedsrichter leitete sehr gut.