Laufstrecke

Ehinger Innenstadt wird zur Laufstrecke

Ehingen / Lesedauer: 4 min

Leichtathletik: TSG Ehingen setzt beim 21. Stadtlauf auf des bewährte Programm
Veröffentlicht:29.08.2017, 18:23
Aktualisiert:23.10.2019, 02:00

Von:
Artikel teilen:

Die Ehinger Innenstadt verwandelt sich am Sonntag, 3. September, in eine Laufstrecke. Zum 21. Mal wird der Stadtlauf ausgetragen und die Leichtathletikabteilung der TSG Ehingen rechnet auch in diesem Jahr mit rund 400 Teilnehmern. Der Veranstalter weist den bewährten Rundkurs aus und bietet die bekannten Wettbewerbe an: vom kurzen Lauf für Bambini bis hin zum zehn Kilometer langen Haupt- und Jugendlauf. Start und Ziel ist jeweils auf dem Marktplatz.

Wenige Tage vor Ende der Anmeldefrist haben sich insgesamt knapp 100 Sportler für den Stadtlauf am Sonntag angemeldet. Da fehlt noch einiges bis zu den erwarteten rund 400 Startern – was Peter Kotz vom Organisationsteam der TSG Ehingen aber nicht beunruhigt. Er kennt das aus der Vergangenheit: Zunächst gehen die Anmeldungen tröpfchenweise ein, ehe es kurz vor Anmeldeschluss richtig prasselt. „In den letzten zwei Tagen kommt es lawinenartig“, sagt Kotz. Und auch die Zahl der Nachmeldungen am Wettkampftag selbst (bis circa eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf) ist erheblich – das zeigen die Erfahrungen der zurückliegenden Stadtläufe. „Viele entscheiden sich spontan zur Teilnahme.“ Was mit dem Wetter zusammenhängt, aber auch mit Ferien oder Urlaub – da legt sich mancher nicht gern langfristig fest.

Die große Runde hat es in sich

Der zugkräftigste Lauf dürfte auch in diesem Jahr der Hauptlauf sein. Es ist der längste Wettbewerb mit sieben Runden und insgesamt zehn Kilometern. Die erste Runde ist einen Kilometer lang, dann geht es sechsmal über die große Schleife – und die hat es in sich. Die Läufer müssen ab der zweiten Runde den Tränkberg hoch. „Es ist nur eine etwa 30 Meter lange Steigung, aber happig“, sagt Peter Kotz.

Entschädigt werden die Läufer für die anspruchsvollste Passage, die über Sieg und vordere Platzierungen entscheiden kann, mit der Umrundung des Groggensees. Dieser Abschnitt sei sehr beliebt bei den Teilnehmern und werde immer wieder gelobt, sagt Peter Kotz.

Gleichzeitig mit dem Hauptlauf wird um 15 Uhr auf dem Marktplatz der Jedermannlauf gestartet, der sich an alle richtet, ob Jung oder Alt. Die „Jedermänner“ legen drei Runden und insgesamt vier Kilometer zurück – und im Gegensatz zum Hauptlauf „wird nicht groß gewertet“, sagt Kotz. „Es ist ein Spaßlauf.“ Rund 50 Teilnehmer waren es im Jedermannlauf in den vergangenen Jahren.

Mindestens ebenso viele Starter gab es bisher beim Bambinilauf, bei dem der Spaß ebenfalls im Vordergrund steht. 300 Meter haben die jüngsten Teilnehmer vor sich und sie sind erfahrungsgemäß mit viel Eifer dabei. Abgestuft nach Altersklassen werden auch die Läufe für Kinder und Jugendliche angeboten, mit dem der Ehinger Stadtlauf auch in diesem Jahr um 13 Uhr beginnt. 1200 Meter beträgt jeweils die Distanz für die verschiedenen Wettbewerbe für Nachwuchsläufer der Jahrgänge 1998 bis 2009.

Abgeschlossen wird der Läufertag vom Staffellauf. Dieser Wettbewerb, im Laufe der Zeit ins Programm aufgenommen, „hat sich bewährt“, sagt Kotz. Manche meldeten sich ausschließlich für die Staffel, andere tun sich nach dem Haupt- oder Jedermannlauf noch für eine Extraschicht zusammen. Eine Staffel besteht aus drei Läufern, von denen die ersten beiden nach 500 Metern das Staffelholz übergeben und der letzte es ins Ziel bringt. „Das soll Spaß machen“, so Kotz. Der Staffellauf wurde zumindest in der Vergangenheit von Familien, Behörden und Ämtern, Firmen und Vereine genutzt.

T-Shirt für die Teilnehmer

Als Lohn für die Leistung beim Ehinger Stadtlauf winken die unterschiedlichsten Preise und Urkunden, außerdem gibt es für jeden Starter ein Stadtlauf-T-Shirt, das mit aufgedruckter Jahreszahl und wechselnder Farbe auch ein Sammelobjekt ist. Und nach Worten von Peter Kotz keine Selbstverständlichkeit bei vergleichbaren Veranstaltungen. „Es gibt wenige Läufe, bei denen die Teilnehmer ein T-Shirt erhalten.“

Anmeldungen

Anmeldungen für den 21. Ehinger Stadtlauf am Sonntag, 3. September, sind noch bis Freitag, 1. September, 20 Uhr, möglich – über die Internetseite www.crosslaufsport.de/ehingen oder direkt über www.anmeldungs-service.de/ehingerstadtlauf2017 .

Die Startgebühr beträgt zehn Euro für den Hauptlauf, fünf Euro für den Jedermannlauf sowie drei Euro für den Kinder- und Jugendlauf. Die Teilnahme für Bambini (Jahrgängen 2010 und jünger) und am Staffellauf ist kostenlos.

Nachmeldungen nimmt der Veranstalter TSG Ehingen am Wettkampftag bis circa eine Stunde vor dem jeweiligen Wettbewerb möglich: bis 12.30 Uhr für den Kinder- und Jugendlauf, bis 13.30 Uhr für den Bambini-Lauf und bis 14 Uhr für den Haupt- und Jedermannlauf. Als Nachmeldegebühren werden zwei Euro für den Kinder- und Jugendlauf, vier Euro für den Hauptlauf und zwei Euro für den Jedermannlauf fällig.