Fachbüro

Sonderbucher Steige eine Woche gesperrt

Blaubeuren / Lesedauer: 3 min

Die Kreisstraße 7406 wird für Baugrunderkundungen in der Zeit vom 28. Februar bis voraussichtlich 6. März vollstandig gesperrt sein – Busverkehr wird umgeleitet
Veröffentlicht:21.02.2022, 16:44
Aktualisiert:21.02.2022, 16:54

Von:
Artikel teilen:

Wie bereits mitgeteilt, hat das Landratsamt Alb-Donau-Kreis ein Fachbüro für Ingenieurbauwerke damit beauftragt, an der Sonderbucher Steige eine sogenannte objektbezogene Schadensanalyse durchzuführen. Über Bauteilöffnungen sollen detaillierte Kenntnisse über die Bauwerke gewonnen werden. Gleichzeitig finden Bohrarbeiten statt, um Aussagen über den Baugrund zu erhalten. Diese Analysen reichen weit über den in der Phase der Vorplanung vorgesehenen Untersuchungsumfang hinaus, bilden aber in den anstehenden Entscheidungs- und Planungsprozessen zur Zukunft der Sonderbucher Steige eine wichtige Datenbasis.

Vollsperrung aufgrund von Untersuchungen der Sonderbucher Steige

Die am 14. Februar 2022 im Kreistagsausschuss für Umwelt und Technik vorgestellten Ergebnisse der letzten regulären Hauptprüfung der Sonderbucher Steige belegen die Wichtigkeit dieser Untersuchungen. Schon diese handnahe Prüfung zeigte den schlechten Zustand der Bauwerke und den dringenden Handlungsbedarf deutlich. Welche Maßnahmen konkret in Frage kommen, kann aber erst nach der Beendigung und Auswertung der Schadensanalyse diskutiert werden.

Die beauftragten Bohr- und Sondierungsarbeiten finden bewusst in den Faschingsferien statt, um den Schulbusverkehr nicht zu behindern. Aufgrund der Abmessungen der Bohrgeräte und der verbleibenden Restfahrbahnbreite ist es erforderlich, die Kreisstraße für die Dauer der Arbeiten voll zu sperren. Die beauftragte Fachfirma arbeitet mit zwei Bohrgeräten parallel, um die Dauer der Sperrung so gering wie möglich zu halten. Die Arbeiten beginnen am Montag, 28. Februar 2022, in den Morgenstunden. Die Umleitungsstrecke für beide Fahrtrichtungen führt jeweils über die B 28, Berghülen und Asch. Am Montag, 7. März 2022, wird die Strecke wieder befahrbar sein.

„Uns ist es wichtig, möglichst viel Wissen über den Zustand der Sonderbucher Steige sowie den Baugrund an diesem Ort zu gewinnen, um fundiert über die Zukunft der Sonderbucher Steige diskutieren zu können. Deshalb lassen wir die Bauwerke und das Gelände von Fachleute genauestens untersuchen. Das braucht Zeit und Platz, deshalb müssen wir diesen Streckenabschnitt der Kreisstraße 7406 leider für eine ganze Woche vollständig sperren. Diese aufwändigen Analysen sind wichtig, um eine seriöse Faktengrundlage für alle kommenden Entscheidungen zu schaffen“, sagte Landrat Heiner Scheffold zu den anstehenden Baugrunduntersuchungen.

Fahrplanänderungen der Busslinien

Auf den Buslinien 365 und 366 kommt es ab dem 28. Februar zu Fahrplanänderungen. Grund dafür ist zum einen die Vollsperrung der Sonderbucher Steige (Linie 366) und zum anderen die Andienung zum Nachmittagsunterricht an die Laichinger Schulen aus Richtung Suppingen (Linie 365). Im Folgenden eine detaillierte Darstellung der Fahrplanänderungen, die ab dem 28. Februar gefahren werden:

Linie 365 Blaubeuren/Laichingen:

Montag bis Donnerstag an Schultagen beginnt die Fahrt um 13.30 Uhr am Blaubeurer Busbahnhof und dient nur noch die Haltestellen Seißen Steigziegelhütte (13.40 Uhr), Wennenden Aussiedlerhöfe (13.43 Uhr), Suppingen Blaubeurer Straße (13.48 Uhr), Suppingen Hauptstraße (13.49), Laichingen Suppinger Straße (13.53 Uhr), Laichingen Schulzentrum (13.55 Uhr) und fährt wie gewohnt weiter bis zum Laichinger ZOB (14.07 Uhr). Freitags an Schultagen und an Ferientagen bleibt diese Fahrt unverändert. Für Seißener Schüler*innen hat diese Änderung zur Folge, dass sie nun in Seißen an der Haltestelle Steigziegelhütte auf den Bus der Linie 365 um 13.53 Uhr umsteigen müssen.

Linie 366 Albrundkurs:

Durch die Vollsperrung der Sonderbucher Steige musste der Fahrplan für die KW 9 (28. Februar 2022 bis 6. März 2022) komplett neugestaltet werden, da ansonsten kein sicherer Bahnumstieg in Blaubeuren funktionieren würde. In dieser Zeit wird der Bus der Linie 366 auf die Regionalbahn (aktuell Regionalexpress) ausgerichtet sein und somit zur Minute 59 in Richtung Sonderbuch fahren und zur Minute 55 aus Sonderbuch ankommen. Nach Beendigung der Baumaßnahme wird die Linie 366 wieder nach dem aktuellen Fahrplan verkehren.

Die Fahrplanänderungen können ab 26. Februar auf der Internetseite des Donau-Iller-Nahverkehrsverbundes (DING) eingesehen werden. www.ding.eu