StartseiteRegionalRegion Ulm/Alb-DonauBerghülenNeuer Revierleiter in Berghülen

Berghülen

Neuer Revierleiter in Berghülen

Berghülen / Lesedauer: 1 min

Der neue Revierleiter für das Forst BW-Forstrevier Berghülen heißt Korbinian Holzapfel. Er übernahm zum 1.
Veröffentlicht:09.02.2024, 15:31

Von:
Artikel teilen:

Der neue Revierleiter für das Forst BW-Forstrevier Berghülen heißt Korbinian Holzapfel. Er übernahm zum 1. Februar das Revier von seinem Vorgänger Ralf Kölle, der zum Forstbezirk Mittlere Alb nach Münsingen gewechselt ist. Das geht aus einer Pressemitteilung von Forst BW hervor.

Das Revier ist etwa 1500 Hektar groß und reicht von Hohenstadt im Nordwesten und Tomerdingen im Osten bis zu den Staatswäldern um Asch bzw. die Hessenhöfe. Es ist geprägt von naturnahen Buchenbeständen, verfügt aber auch über nennenswerte Nadelholzflächen, die nach und nach in klimastabile Mischwälder umgebaut werden.

Im Schnitt werden im Revier laut Mitteilung jährlich etwa 13.700 Festmeter Holz eingeschlagen. Zur Mischbaumartenanreicherung werden rund 10.000 Jungpflanzen gesetzt und sechs Hektar Jungbestände gepflegt.

Korbinian Holzapfel stammt aus einer lange im Forstbereich tätigen Familie und hat seine Wurzeln im Landkreis Göppingen. Studiert hat er Forstwirtschaft an der Hochschule Weihenstephan. Nach seinem Staatsexamen in Bayern war er am dortigen Forstministerium tätig.