StartseiteRegionalRegion TuttlingenTuttlingenGreco-Junioren holen Edelmetalle

Tuttlingen

Greco-Junioren holen Edelmetalle

Schorndorf / Lesedauer: 4 min

Die Jugendringer des Bezirks kehrten mit acht Meistertiteln, sechs Silber- und acht Bronzemedaillen erfolgreich von den württembergischen Meisterschaften im freien Stil aus Schorndorf zurück. Nicht ganz überzeugten die Teilnehmerzahlen: Mit 154 startenden Athleten in den drei Jugendaltersklassen wurde das Ergebnis aus dem Vorjahr (176) deutlich verfehlt.
Veröffentlicht:08.02.2024, 12:05

Artikel teilen:

Die Jugendringer des Bezirks kehrten mit acht Meistertiteln, sechs Silber- und acht Bronzemedaillen erfolgreich von den württembergischen Meisterschaften im freien Stil aus Schorndorf zurück. Nicht ganz überzeugten die Teilnehmerzahlen: Mit 154 startenden Athleten in den drei Jugendaltersklassen wurde das Ergebnis aus dem Vorjahr (176) deutlich verfehlt.

A-Jugend (15 bis 17 Jahre)

Nachdem Paul Mettmann (AB Aichhalden) eine Woche zuvor bei den Junioren im griechisch-römischen Stil den Vizetitel holte, wurde er seiner Favoritenrolle bei der A-Jugend gerecht. Nach Schultersieg und drei technischen Überlegenheitssiegen stand er als Meister der 110 kg Klasse fest. Einen weiteren Titel für den Bezirk gab es durch Aaron Wucherer (AB Wurmlingen). In einem gleichwertigen Finalkampf der 55 kg-Klasse behielt er gegen Ben Gleich (TSV S-Münster) mit 7:6 Punkten die Oberhand. Dritter wurde Lars Mattes vom SV Dürbheim, der sich im Kampf um Bronze gegen Dominik Sigle (SV Ebersbach) mit 6:1 Punkten durchsetzte.

Der Aichhalder Ian King verlor bis 51 kg das entscheidende Duell um Platz eins gegen Felix Weingart (TSV Dewangen) mit 2:10 Punkten. Zwei Punktsiege, ein Schultersieg und ein Aufgabesieg hievten ihn auf Rang zwei. Der Nendinger Lucas Schaz musste Weingart und King an sich vorbeiziehen lassen und sicherte sich Bronze. Vizemeister wurde außerdem Nodari Tsiteladze (KG Baienfurt) bis 71 kg.

Nick Wernz (KSV Winzeln/65 kg) und Nico Maier (AB Aichhalden/60 kg) konnten nicht bei den Medaillenkämpfen eingreifen und platzierten sich als Fünfter und Sechster.

B-Jugend (13 und 14 Jahre)

Als Einziger kam in dieser Altersklasse Rafael Pavlov (ASV Nendingen) zu Titelehren. Nach einem Schultersieg und Punktsieg bezwang er im Endkampf bis 57 kg Adrian Bosch (SC Korb) mit 8:2 Punkten. Ins Finale schafften es auch Vereinskamerad Mailo Rothfelder (48 kg), Moritz Renner (AB Wurmlingen/62 kg), Leon Kohler (KG Baienfurt/44 kg) und Paul Reichert (KSV Winzeln/35 kg). Rothfelder musste sich Alexander Weinberg (KSV Neckarweihingen) mit 2:18 geschlagen geben. Zuvor gab es zwei Poolsiege für ihn. Im Kampf um Platz drei schulterte Nick Schäfer (SV Dürbheim) Iwen Metzler (SC Korb) und errang sich Bronze. Auf Platz sechs reihte sich Jan-Martin Flaig (AV Hardt) ein. Renner musste nach einer 2:10 Niederlage gegen Konan Kouadio (KSV Neckarweihingen) mit Silber zufrieden sein, ebenso Reichert, der gegen Joel Knödler (Neckarweihingen) eine Schulterniederlage kassierte. Edelmetall verpasste Julian Fischer (AB Aichhalden), der gegen Hannes Hauptmann (Neckarweihingen) nach ausgeglichenem Kampf auf die Schultern musste und Vierter wurde. Dafür durften sich Leon Öhler (AB Aichhalden) und Phil Kober (KSV Winzeln) über Bronze freuen. Der ABA-Athlet gewann gegen Lars Doster (KSV Unterelchingen) mit 15:0 und Kober verwies Dominik Seidel (ASV Nendingen) nach einem 18:6 Sieg auf Platz vier.

Sechster wurde Louis Weisshaar (Nendingen). Hannes Lamprecht (52 kg/AV Sulgen) hatte mit der Vergabe der Medaillen nichts zu tun, betrachtet seinen fünften Rang nach einem 16:10 Punktsieg über Finn Bauchmann (TSV Herbrechtingen) aber als Erfolgsergebnis.

C-Jugend (11 und 12 Jahre):

Hier sahnte der Bezirk mit fünf Meistertiteln und drei Bronzemedaillen stark ab. Felix Schwab (AB Aichhalden) ließ die Konkurrenz bis 31 kg der Reihe nach abblitzen und verwies unter anderem Felix Hagen (ASV Nendingen) und Vereinskamerad Finn Kaufmann auf die Ränge vier und fünf. Nachdem Georgios Kyriakidis (KSV Trossingen) bei den ARGE-Bezirksmeisterschaften Vizemeister wurde, holte er nun zum großen Wurf aus und stand nach drei Siegen als Meister der 33 kg Klasse fest. Allerdings lieferte er sich mit Vereinskamerad Ruslan Sarkisjan ein rekordverdächtiges Duell, das 25:23 für Kyriakidis endete. Sarkisjan wurde Dritter.

Eine makellose Bilanz verbuchte Lukas Mattes (SV Dürbheim/40 kg) mit drei Schultersiegen, die den Meistertitel bedeuteten. In ähnlicher Überlegenheit wurde Lukas Rekhviashvili (KG Baienfurt) bis 49 kg Erster und Dulguun Gantulga (AB Wurmlingen) reichten zwei Schultersiege über Marcel Kirjakov (KSV Neckarweihingen) zum Titelgewinn bis 58 kg. Robin Schäfer (SV Dürbheim/35 kg) wurde der Einzug ins Finale von Chris Abramek (SG Weilimdorf) verwehrt. Die Chance auf Bronze nutzte er und schulterte Lias Lade (SV Fellbach). Luca Kober (KSV Winzeln) scheiterte an Luis Reinelt (SG Weilimdorf) mit 12:16, sorgte aber im Kampf um Bronze gegen Bohdan Yartsev (SV Fellbach) beim 16:0 für klare Verhältnisse. Luca Wilhelm (AB Aichhalden) unterlag Artem Taranov (KSV Neckarweihingen) mit 0:15 und wurde Sechster. In der Gesamtwertung kam der AB Aichhalden hinter Fellbach (48 Punkte) und Neckarweihingen (36) auf einen sehr guten dritten Platz (30).