StartseiteRegionalRegion TuttlingenTuttlingenEin fast perfektes Wochenende für Reserveteams der HSG Baar

Tuttlingen

Ein fast perfektes Wochenende für Reserveteams der HSG Baar

Tuttlingen / Lesedauer: 3 min

Vier gewinnt? Nicht ganz.
Veröffentlicht:27.11.2023, 17:23

Artikel teilen:

Vier gewinnt? Nicht ganz. Bei den Spielen der HSG Baar auf Bezirks- und Kreisebene waren die Zweit- und Drittvertretungen der Spielgemeinschaft fast durchgehend erfolgreich. Nur die Männer-Reserve hatte nicht das bessere Ende für sich.

Männer, Bezirksklasse

HSG Baar II - HWB Winterlingen-Bitz 24:28 (10:14). - In einem von beiden Seiten äußerst intensiv geführten Spiel hagelte es viele Zeitstrafen. Von Beginn an nahm der Gast, der weiterhin keinen Punkt in dieser Saison abgegeben hat, das Heft in die Hand. Der HWB zog früh das Tempo an und hatte beim 11:16 bereits einen klaren Vorsprung. Nach dem Wechsel bauten die Gäste den Abstand weiter aus. Doch die HSG zeigte Moral und schöpfte beim 23:25 wieder Hoffnung. Der Gast brachte seinen Vorsprung jedoch über die Zeit. Beste Werfer: HSG: Stefan Schullke 6; HWB: Florian Lebherz 6, Til Henkel 6/1.

Kreisliga A

HSG Baar III - TV Hechingen 38:28 (19:17). - Erst im zweiten Spielabschnitt war die HSG die spielbestimmende Mannschaft und für die Hechinger gab es kaum noch ein Durchkommen. So hatte die HSG am Ende leichtes Spiel. - Beste Werfer: HSG: Marco Böhnig 7, TVH: Matthias Samuel Linne 10.

TV Spaichingen II - HSG Rottweil II 29:31 (13:15). - Nach der anfänglichen Führung für die Spaichinger konnte sich die HSG mit bis zu vier Toren absetzen. Bis zur 50. Minute. Der TVS raffte sich aber noch einmal auf und kämpfte sich zum Ausgleich heran. Die letzten beiden Tore blieben dann den Gästen vorbehalten, die sich an der Tabellenspitze vom TVS absetzen konnten. - Beste Werfer: TVS: Holger Merkt 8/4; HSG: Maximilian Lutz 13/4.

Kreisliga B

TV Onstmettingen II - HSG Rietheim-Weilheim III 29:24 (13:11). - Die Gäste eröffneten den Torreigen. Es sollte die einzige Führung bleiben. Danach nahm der TV Onstmettingen II das Heft in die Hand und setzte sich mit fünf Toren ab. Die HSG Rietheim-Weilheim III kämpfte sich noch einmal auf zwei Tore heran, war am Ende jedoch chancenlos. - Beste Werfer: TVO: Kai Müller 7/3; HSG: Robert Pejakic 10/3.

TV Streichen II - HSG Fridingen/Mühlheim III 16:43 (8:20). - Zehn Minuten lang konnten die Gastgeber mithalten. Dann stand die Abwehr der HSG wie ein Bollwerk. Schon zur Pause hatten die Gäste für die Vorentscheidung gesorgt. In der einseitigen Partie zog die HSG nach dem Wechsel immer weiter davon. Fridingen/Mühlheim ist nun ungeschlagener Tabellenführer ist. - Beste Werfer: TVS: Bruno Wilke 8; HSG: Maximilian Unger 12.

Frauen, Bezirksklasse

TG Schömberg - HSG Baar II 16:30 (10:14). In einem kampfbetonten Spiel war die erste Halbzeit lange ausgeglichen. Die HSG war aber immer mit einem bis drei Toren vorne. In der zweiten Halbzeit konnte dann Baar den Vorsprung ausbauen. Nach 45 Minuten gingen Schömberg die Kräfte aus und das Spiel wurde dann doch deutlich verloren. Mit diesem Erfolg konnte die HSG die Tabellenführung ausbauen. - Beste Werferinnen: TGS: Constanze Schweizer 5, Lea Sauter 5/2; HSG: Aline Spehar 9/8.

Kreisliga A

HSG Rottweil II - HSG Fridingen/Mühlheim III 26:21 (13:8). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase zogen die Rottweilerinnen das Tempo an und setzten sich bis zur 13. Minute auf 9:3 ab. Sie verwalteten den Vorsprung bis zum Schluss, denn die Gäste waren nicht in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. - Beste Werferinnen: HSGR: Antonia Schirm 7/1; HSGFM: Maja Luise Pfeiffer 6.

HSG Baar III - HSG Albstadt II 27:22 (12:8). Die HSG Baar nahm von Beginn an das Heft in die Hand und den Gästen aus Albstadt gelang lediglich beim 1:1 der Ausgleich. Die Heimmannschaft stand sehr sicher in der Abwehr und ließ bis zum Schluss nichts anbrennen. - Beste Werferinnen: HSGB: Mirjana Mazok 8/3; HSGA: Aleksandra Puresevic 6/1.