StartseiteRegionalRegion TuttlingenTrossingenSpenden der Kolpingsfamilie Trossingen

Trossingen

Spenden der Kolpingsfamilie Trossingen

Trossingen / Lesedauer: 1 min

Die Kolpingsfamilie Trossingen mit ihren 120 Mitgliedern unterlegt ihre Aktionen immer wieder mit der Zusage, soziale Einrichtungen aus dem Erlös zu unterstützen So können, wie es in einer Pressemitteilung heißt, aktuell folgende Empfänger mit einer Zuwendung rechnen: der Erlös aus den Spenden der Eltern bei der Nikolausaktion 2023 in Höhe von 1000 Euro geht zur Grundschule in Kalungu/Uganda, zu welcher über John Baptiste eine direkte Beziehung besteht. Aus dem Erlös der Teilnahme am Weihnachtsmarkt gehen 500 Euro an den Trossinger Tafelladen und 500 Euro an das Hospiz in Spaichingen.
Veröffentlicht:12.02.2024, 09:10

Von:
Artikel teilen:

Die Kolpingsfamilie Trossingen mit ihren 120 Mitgliedern unterlegt ihre Aktionen immer wieder mit der Zusage, soziale Einrichtungen aus dem Erlös zu unterstützen So können, wie es in einer Pressemitteilung heißt, aktuell folgende Empfänger mit einer Zuwendung rechnen: der Erlös aus den Spenden der Eltern bei der Nikolausaktion 2023 in Höhe von 1000 Euro geht zur Grundschule in Kalungu/Uganda, zu welcher über John Baptiste eine direkte Beziehung besteht. Aus dem Erlös der Teilnahme am Weihnachtsmarkt gehen 500 Euro an den Trossinger Tafelladen und 500 Euro an das Hospiz in Spaichingen.

Die freiwilligen Eintrittsgelder beim Reisebericht des Ehepaars Loes (mit dem Motorrad durch die Rocky Mountains) in Höhe von 161 Euro werden zu Beschaffung eines neuen Spielgerätes im Grundstück des Kolpingheims verwendet. Auf Februar 2023 zurückblickend, gingen die gesamten Spenden der Teilnehmer am Nepal-Reisebericht von Tomas Holfeld in Höhe von 560 Euro an das Deutsch-Nepalesische Hilfswerk.