StartseiteRegionalRegion TuttlingenRottweilDer Bau des Kletterzentrums soll Mitte März beginnen

Kletterzentrum

Der Bau des Kletterzentrums soll Mitte März beginnen

Rottweil / Lesedauer: 1 min

Der Bau des Kletterzentrums soll Mitte März beginnen
Veröffentlicht:29.02.2012, 13:40

Artikel teilen:

Nach der Unterzeichnung des Vertrags für das Kletterzentrum Oberer Neckar durch Rottweils Oberbürgermeister Ralf Broß (links) und den Sektionsvorsitzenden Rudolf Mager des Deutschen Alpenvereins steht dem Baubeginn Mitte März nichts mehr im Weg. Die Eröffnung ist für Ende November geplant.

„K5“ heißt das Projekt, für das der Alpenverein rund 1,4 Millionen Euro aufbringt. „Wie haben ein wichtiges Etappenziel erreicht“, sagten die Vertragspartner, „der Gipfel ist in Sicht“. Das 2430 Quadratmeter große Areal neben dem Rottweiler Stadion überlässt die Stadt Rottweil dem DAV für einen symbolischen Erbbauzins von 100 Euro pro Jahr. Darüber hinaus gewährt die Stadt ein zinsloses Darlehen von 180 000 Euro und beteiligt sich im Rahmen einer Schulkooperation mit einem jährlichen „Mindestbenutzungsentgelt“ von 12000 Euro an den laufenden Kosten. Dieser Vertrag gilt für die ersten fünf Jahre.

Der Kletterturm wird 15 Meter hoch, die zukünftigen Kletterflächen betragen 1300 Quadratmeter innen und weitere 320 Quadratmeter an der Außenwand. Jede der fünf Bergsteigergruppen – Spaichingen, Trossingen, Rottweil, Oberndorf und Schramberg – haben einen Trainingsabend in der Woche. Das Zentrum steht für Schulsport aber auch für individuelle Besucher zur Verfügung. Die Sektion Oberer Neckar kalkuliert mit bis zu 20 000 Eintritten jährlich. Auch ein Bistro ist geplant. Während der Kletterunterricht im Ehrenamt organisiert wird, sucht der DAV einen Betriebsleiter für das allgemeine Management von „K 5“.