StartseiteRegionalRegion TuttlingenIrndorfGrundschüler gewinnen Musik-Bundeswettbewerb

Grundschule

Grundschüler gewinnen Musik-Bundeswettbewerb

Irndorf / Lesedauer: 2 min

Video hat beim „Klassenmusizieren“ Erfolg
Veröffentlicht:29.06.2018, 11:00

Artikel teilen:

In der beschaulichen Gemeinde Irndorf hat es in den vergangenen Tagen Grund zu großer Freude gegeben: Die 18 Kinder der dortigen Grundschule, die alle gemeinsam in einer jahrgangsgemischten Klasse 1 bis 4 lernen und arbeiten, haben zusammen mit ihrer Musiklehrerin Hildegard Grathwohl beim „Bundeswettbewerb Klassenmusizieren“ abgeräumt.

In der Kategorie „Grundschule“ wurden sie von der Fachjury mit dem ersten Preis ausgezeichnet und konnten sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen.

Die Hochschule für Musik und Tanz Köln , der Bundesverband Musikunterricht und der Helbling Verlag haben sich mit diesem Wettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet, das Ziel gesetzt, den kinder- und jugendgerechten Umgang mit Musik zu verbessern und die Musiklehrerausbildung in Fächern wie Liedbegleitung, Arrangement, Improvisation und Ensembleleitung zu fördern.

Lied arrangiert

Aufgabe der Wettbewerbsteilnehmer war es, ein selbst erstelltes Video einzuschicken, das die Klasse beim Musizieren eines Liedes oder Arrangements zeigt. Ausschlaggebend war hierbei, dass der Beitrag im ganz normalen Musikunterricht und nicht etwa in einer AG einstudiert wurde. Da Coversongs bei diesem Wettbewerb ausgeschlossen sind, komponierte und arrangierte Hildegard Grathwohl das Lied „Wir sind Freunde“ selbst.

„Die pädagogische Herausforderung bei diesem Projekt“, erzählt sie, „war es, jedem Kind eine geeignete Aufgabe zu geben, die es fordert und gleichzeitig Freude an der Musik vermittelt“. Denn die Voraussetzungen in einer Lerngruppe mit Kindern aus vier Jahrgängen waren erwartungsgemäß sehr unterschiedlich, die Aufgaben jedoch vielfältig. So sind die Schüler im Video unter anderem am Cajón, an Keyboards, an Glockenspielen und Boomwhackers zu sehen, sie singen, rappen mit Bodypercussion und führen zudem noch ein kleines Sockenpuppentheater auf. Alle Kinder konnten mit viel Begeisterung, Eifer und Teamgeist auf ihre jeweils eigene Art und Weise zum Erfolg beitragen.

Große Vielfalt unter einem Hut

„Eine große Vielfalt unter einen Hut zu bekommen ist bei uns an der Tagesordnung“, erklärt Isabel Martin, die Rektorin der Schule und führt aus, dass die jahrgangsgemischte Klasse inzwischen in allen Fächern nahezu durchgehend nur von einer der drei Lehrerinnen der Schule gleichzeitig unterrichtet wird. „Deshalb freuen wir uns außerordentlich, dass unsere tägliche Arbeit jetzt durch einen so renommierten Preis gewürdigt wird.“ Auch das Kultusministerium hat bereits Notiz vom Erfolg der kleinen Schule genommen und das Video auf seiner Internetseite mit einer Pressemitteilung verlinkt. Im Rahmen eines Workshops und einer offiziellen Preisverleihung wird das Lied „Wir sind Freunde“ am 29. September beim Bundeskongress Musikunterricht in Hannover der Öffentlichkeit präsentiert.