Gastronomisches Angebot

Restaurant auf dem Klippeneck hat eröffnet

Denkingen / Lesedauer: 3 min

Eine lange Durststrecke ist beendet. Mit der „Hütte Klippeneck“ hat Denkingens Hausberg wieder eine Einkehrmöglichkeit.
Veröffentlicht:26.03.2023, 17:00

Von:
  • Author ImageAlois Groß
Artikel teilen:

Nach langer Abstinenz gibt es für Wanderer, Ausflügler, Flieger und auch für die Bürger aus Denkingen seit Samstag wieder eine Einkehrmöglichkeit auf dem Hausberg Klippeneck. Einen ersten Leistungstest hat das Restaurant–Team bereits bestanden.

Insgesamt 100 Sitzplätze im Sommer

„Wir haben lange auf diesen Tag in verschiedenen Gremien und vorangegangenen Sitzungen darauf hingearbeitet und ich bin stolz darauf, Ihnen nun heute die einstige Vision einer Wanderhütte mit diesem Gebäude und dem einzigartigen Standort präsentieren zu dürfen“, sagt Investor Martin Schnee. Der 100 Quadratmeter große Gastraum bietet 60 Sitzplätze und weitere 40 Plätze wurden auf der Terrasse geschaffen, so dass der Weg für Gesellschaften ebenfalls offen stehe, informiert Schnee.

Die Eröffnung des Restaurants „Hütte Klippeneck“ wurde am Freitag mit geladenen Gästen gefeiert. Neben Bürgermeister Rudolf Wuhrer und dem Gemeinderat waren unter anderem Walter Knittel, Geschäftsführer der Donaubergland Tourismus GmbH, Vertreter des Baden–Württembergischen Luftfahrtverbandes und der ARGE Klippeneck sowie alle am Bau beteiligten Handwerker vor Ort. Kurzzeitig wurde den Gästen sogar ein einmaliges Schmankerl serviert: Durch die großen Wandfronten im Westen konnte man zur späten Stunde noch eine grandiose Aussicht über die Baar bis in den Schwarzwald genießen und die untergehende Sonne beobachten.

Das will der Pächter seinen Gästen bieten

Für die Initiatoren der Wanderhütte war es von Anfang an die größte Herausforderung, einen Betreiber für das Restaurant zu finden, so Geschäftsführer Schnee. Pächter und Koch Christoph Hohner mit Restaurantleiterin Carina Kubutsch und den Servicekräften zeigten mit einem Menü für die mehr als 50 Gäste, was sie leisten können. „Bei uns bekommen die Gäste Gutbürgerliches — vom Wurstsalat über Maultaschen und dem Klippeneckburger bis hin zu Rostbraten. Auch Gourmet Menüs und vegane Gerichte können serviert werden. Für die kleinen Gäste ist ebenfalls eine Speisekarte vorhanden“, erklärt Hohner.

Gäste sollen sich entspannen und das Erlebnis, das oben auf dem Berg geschaffen wurde, bei guter Küche genießen können, so Schnee. Zu den Gästen werden künftig auch Teilnehmer des Luftsporttrainingszentrums zu finden sein. Denn: „Da wir das Klippeneck mit einem Luftsporttrainingszentrum wieder mehr beleben möchten, freuen wir uns heute schon über die Verköstigung im Restaurant“, sagt Reinhard Dietz, Sprecher des Baden–Württembergischen Luftfahrtverbandes.

Gebäude ökologisch und nachhaltig geplant

Insgesamt sei das Gebäude ökologisch und nachhaltig geplant worden. Es wurde in Niedrigenergie–Bauweise mit PV–Anlage und in Holzständerbauweise gebaut. „Wir sind stolz darauf, dieses super Objekt begleitet zu haben“, sagt Zimmermeister Markus Haller.

Gemeinde investiert 100.000 Euro in barrierefreies WC

„Was im einstigen Arbeitskreis beraten wurde und wir heute Abend präsentiert bekommen, kann sich wahrhaftig sehen lassen“, sagt Bürgermeister Rudolf Wuhrer. In kürzester Bauzeit — der Spatenstich war am 20. Juli vergangenen Jahres, das Richtfest dann am 8. November — sei ein wunderbares Gebäude entstanden. Mit 100.000 Euro habe sich die Gemeinde für ein öffentliches, barrierefreies WC, das von außen zugänglich ist, eingebracht, so Wuhrer.


Die „Hütte Klippeneck‟ hat mittwochs bis sonntags von 11 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Küchenöffnungszeiten sind von 11.30 Uhr bis 14 Uhr sowie von 17 Uhr bis 21 Uhr.