StartseiteRegionalRegion SigmaringenSigmaringendorfMit 140 Sachen durch den Ort? Anwohner klagen über Raser

Bleifüße

Mit 140 Sachen durch den Ort? Anwohner klagen über Raser

Sigmaringendorf / Lesedauer: 2 min

Regelmäßig wird im Ort die 100-Stundenkilometer-Marke gerissen, sagen Anwohner. Das Landratsamt will trotzdem keinen Blitzer aufstellen - woanders im Kreis dafür schon.
Veröffentlicht:10.02.2024, 05:00

Artikel teilen:

Die Laucherthaler Straße zieht sich lang und gerade durch den nördlichen Teil von Sigmaringendorf. Für Anwohner wie Dennis Volz ist diese Geradlinigkeit der Fahrbahn ein Problem. Sie leiden unter Rasern, sagt Volz.

Gerade nachts käme es schon mal vor, dass Autos mit 140 Stundenkilometern durch den Ort rasen, schätzt Volz. In der Straße gilt eigentlich eine Begrenzung von 50 Kilometern pro Stunde. Er habe auch schon gesehen, wie sich Autos bei hoher Geschwindigkeit überholten.

Das bestätigt auch Beate Weck, eine weitere Anwohnerin, und berichtet: „Erst am Dienstagabend ist wieder einer durchgefahren, der hatte mindestens 100 drauf.“ Zwei Wochen zuvor habe sie beobachtet, wie zwei Fahrzeuge nebeneinander auf der Straße gefahren sind, wie bei einem Autorennen.

Landratsamt sieht keinen Bedarf für Blitzer

Auch tagsüber sei das Tempo auf der Laucherthaler Straße ein Problem, sagt Weck. Dennis Volz denkt, ein Blitzer, der das Tempo in der Straße kontrolliert, könnte für Entlastung sorgen. Er hat bereits das Landratsamt über die Vorfälle informiert, stößt dort aber auf Widerstand.

Auf Nachfrage erklärt Sebastian Korinth, Pressesprecher des Landratsamts, dass sie „kein massives Geschwindigkeitsproblem in diesem Bereich sehen.“ Mit einem mobilen Messteam werde die Straße regelmäßig überprüft, schreibt er.

Im vergangenen Jahr habe die dabei gemessene Verstoßquote bei 1,5 Prozent gelegen. Für das Landratsamt sei das zu wenig, um eine ständige Geschwindigkeitskontrolle einzurichten.

Beate Weck hat dafür eine Erklärung. Die Polizei habe im vergangenen Jahr zu den falschen Zeiten gemessen, nämlich mittags zwischen 10 und 13 Uhr. Zu dieser Zeit sei vergleichsweise wenig los. Erst mit dem Feierabendverkehr kämen auch die Raser, sagt sie.

Kreis installiert Blitzer an anderen Stellen

Sigmaringendorf bekommt in diesem Jahr trotzdem noch einen fest installierten Blitzer. Dieser wird allerdings an der B32 und nicht in der Laucherthaler Straße aufgestellt. Spätestens im Juni soll es so weit sein. Ebenfalls noch in diesem Jahr sind weitere Säulen für Geschwindigkeitskontrollen im Kreis geplant, sagt Korinth.

Diese will das Landratsamt, neben Sigmaringendorf, an den Ortsdurchfahrten von Sigmaringen, Scheer, Sauldorf-Krumbach und Meßkirch-Leitishofen aufstellen.