StartseiteRegionalRegion SigmaringenSigmaringenFriedhofsparkplatz: Sigmaringer fordert Stadt zum Handeln auf

Ärgernis Verkehr 

Friedhofsparkplatz: Sigmaringer fordert Stadt zum Handeln auf

Sigmaringen / Lesedauer: 1 min

Schlaglöcher und aufgebrochener Asphalt: Der Zustand lässt zu wünschen übrig. Die Stadt erklärt ihr Vorgehen.
Veröffentlicht:28.08.2023, 17:00

Artikel teilen:

Wer den Hedinger Friedhof besuchen oder an einer Beerdigung teilnehmen möchte, muss es erst einmal über die ruckelige Zufahrt auf den Parkplatz schaffen. Dessen Zustand bemängelt SZ–Leser Reinhold Kuehn.

Für Beerdigungen ist das eine Zumutung.

SZ-Leser Reinhold Kuehn

Der Asphalt sei aufgebrochen und größere Schlaglöcher klaffen in der Straße. „Für Beerdigungen ist das eine Zumutung“, beklagt er. Besonders problematisch sei der Asphalt für Fahrradfahrer.

So geht die Stadt vor

Wie Stadtsprecherin Anna–Lena Janisch mitteilt, bewerte die Stadt jährlich den Zustand der Straßen und lege dabei auch fest, was wann ausgebessert wird. Dabei sei festgelegt worden, dass eine Asphaltierung des gesamten Parkplatzes kurzfristig nicht vorgesehen ist. Doch Janisch ergänzt: „Größere Schlaglöcher werden im Zuge der Straßenunterhaltung durch eine Firma beseitigt.“