StartseiteRegionalRegion SigmaringenKrauchenwiesStraße zwischen Krauchenwies und Ostrach ist komplett gesperrt

Fahrbahnschaden

Straße zwischen Krauchenwies und Ostrach ist komplett gesperrt

Krauchenwies / Lesedauer: 1 min

Am Montag starten die Bauarbeiten – So wird der Verkehr umgeleitet
Veröffentlicht:22.08.2022, 05:00

Artikel teilen:

Das Landratsamt Sigmaringen lässt ab Montag, 22. August bis voraussichtlich Donnerstag, 15. September Fahrbahnschäden an der Landesstraße 286 zwischen der Abfahrt der B 311 bei Krauchenwies und der Einmündung der K 8239 in Richtung Rulfingen sanieren. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemeldung mit.

Arbeiten sind erforderlich

Risse, Setzungen und Ausbrüche im Asphaltbelag machen die Maßnahme erforderlich. Die Durchführung der Arbeiten ist witterungsabhängig, sodass Änderungen im Zeitplan möglich sind.

Für die Dauer der Arbeiten muss die L 286 auf dem Streckenabschnitt voll gesperrt werden.

So wird umgeleitet

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt ab Krauchenwies in Fahrtrichtung Ostrach über die B 311 nach Rulfingen, schließlich über die K 8240 und die L 268 und ab Ostrach in Fahrtrichtung Krauchenwies in umgekehrter Reihenfolge.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf circa 315 000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.

Hier gibt es weitere Informationen

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können hier im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg abgerufen werden.