StartseiteRegionalRegion SigmaringenSo hat der Kreis Sigmaringen den Schmotzigen gefeiert

Liveblog

So hat der Kreis Sigmaringen den Schmotzigen gefeiert

Kreis Semerenga / Lesedauer: 8 min

Wir haben den ganzen Tag Bilder und Videos aus dem Kreis gesammelt. So war der Schmotzige im Kreis.
Veröffentlicht:16.02.2023, 08:59

Von:
Artikel teilen:
  • Hier können Sie nachlesen, was sich den Tag über im Kreis getan hat. Viel Spaß dabei!

Ade, war schee

17.15 Uhr: Was für ein Ritt! Danke an alle, die mitgelesen und uns mit Material versorgt haben. So macht die Fasnet gleich doppelt Spaß. Wir verabschieden uns in den Feierabend, sagen Prosit und wünschen eine glückselige Fasnet - ach ja, und: sauber bleiben!

Ein Gläschen noch, dann ist wirklich Feierabend.
Ein Gläschen noch, dann ist wirklich Feierabend. (Foto: Lukas M. Heger)

Hinter Schwäbischen Gardinen

17.19 Uhr: Was in der Redaktion in Sigmaringen alles so los war, verraten wir übrigens hier. Viel Spaß mit der Lektüre.


Mit der Stange durch die Stadt

17.07 Uhr: Wer trägt denn hier eine Stange durch Sigmaringen? Achso, das sind die Bräutlingsgesellen. Dann wohl ein herzliches: Nauf auf d'Stang, oder?


Schelle hier, Schelle da

17.03 Uhr: Sie ist vollzogen: Die Schellenübergabe an die Dorauszunft Bad Saulgau. Hat das also dann doch noch geklappt. 

Schellenübergabe an die Dorauszunft Bad Saulgau.
Schellenübergabe an die Dorauszunft Bad Saulgau. (Foto: Davin Hoheisel)

Sigmaringen singt

16.50 Uhr: Jetzt war's aber lange ruhig hier. Von der Sigmaringer Innenstadt kann man das aber nicht behaupten, da legen gerade die Räama-Sänger nach. Hit nach Hit - was will man mehr?

In Sigmaringen ist ordentlich was los.
In Sigmaringen ist ordentlich was los. (Foto: Michael Hescheler)

Mengen zieht durch

15.56 Uhr: In Mengen geht's weiter rrrrrrrund. Jetzt sind die Saulgauer angekommen. Schwingt die Glocken!

Schwingt die Glocken!
Schwingt die Glocken! (Foto: Privat)
Die Saulgauer sind da!
Die Saulgauer sind da! (Foto: Privat)

Warum liegt hier Stroh?

15.38 Uhr: Es ist so weit: Der Strohmann wird durch Sigmaringendorf getrieben. Kriegt der junge Mann noch ausreichend Luft? Keine Ahnung, aber da muss er jetzt halt durch. Tradition!

Der Strohmann wird durchs Dorf getrieben!
Der Strohmann wird durchs Dorf getrieben! (Foto: Lisamarie Haas)

Sollmer se reinlasse? Aber sicher!

15.28 Uhr: Und wenn man denkt, es geht nichts mehr, kommt irgendwo noch der Fanfarenzug her - und nimmt die Redaktion auseinander. Was für eine W.U.C.H.T! Das scheppert! 


Unheimliche Kreaturen bei der Kinderfasnet

15.16 Uhr: Der Kinderumzug in Bad Saulgau ist in vollem Gange! Doch die Kostüme kommen nicht bei jedem gut an. Ganz ehrlich: Vor so 'nem T-Rex hätt' ich auch Schiss!! Unheimliiiiiiiiiich.

Die Kinder ziehen los!
Die Kinder ziehen los! (Foto: Karl Boos)
T-Rex = unheimlich
T-Rex = unheimlich (Foto: Karl Boos)

Mehr Freiheit fürs Laucherttal

15.02 Uhr: Hettingen hat es auch gepackt, die Schüler sind befreit worden. Na dann, schönen Schmotzigen noch!

Auch in Hettingen sind die Schüler befreit worden.
Auch in Hettingen sind die Schüler befreit worden. (Foto: Gabriele Loges)

+++ Eilmeldung +++ Bürgermeister vor Gericht!

14.47 Uhr: Jetzt ist es raus: Vor dem Narrengericht muss sich Ostrachs Bürgermeister Christoph "Der Biber" Schulz verantworten. Was er verbrochen hat? Wir wissen es nicht. Aber die Schöffen wirken nicht gut auf ihn zu sprechen. Es steht nicht gut um ihn!

Was hat Christoph Schulz verbrochen?
Was hat Christoph Schulz verbrochen? (Foto: Julia Brunner)
Kritische Blicke der Schöffen.
Kritische Blicke der Schöffen. (Foto: Julia Brunner)

Die Macht von der Ablach

14.40 Uhr: Strahlender Sonnenschein - oder wie man in Göggingen sagt: Raus auf’d Gass! Auch die Narrenschar an der Ablach gibt Gas.


Gutes Angebot, oder?
Gutes Angebot, oder? (Foto: Martina Seifried)

Osmakowski-Miller on fire

14.36 Uhr: In Bad Saulgau ist Zunftmeister und Bürgermeisterkandidat Raphael Osmakowski-Miller on fire. Währenddessen versuchen die Bad Saulgauer den Vilsingern Konkurrenz in Sachen Stammeslänge zu machen. 40 Meter gilt es zu schlagen. Dürfte nicht ganz reichen, aber enges Ding!

Osmakowski-Miller on fire.
Osmakowski-Miller on fire. (Foto: Privat)
40 Meter aus Vilsingen gilt es zu schlagen.
40 Meter aus Vilsingen gilt es zu schlagen. (Foto: Privat)

Start verschlafen

14.21 Uhr: Währenddessen meldet sich der Musikverein Göggingen. Er sei jetzt "startklar". Leute, es ist nach 14 Uhr. Ihr seid spät dran! Aber das holt ihr auf!

Der Musikverein Göggingen ist spät dran.
Der Musikverein Göggingen ist spät dran. (Foto: Martina Seifried)

Weizen oder Fanta?

14.18 Uhr: In Mengen kehrt man bereits ein. Der Wirt im Schwarzen Adler hat allerhand zu tun. Trotzdem bleibt die Frage: Ist das Fanta oder Weizen? 

In Mengen kehrt man ein.
In Mengen kehrt man ein. (Foto: Privat)

Rämaläng Dingdong

14.15 Uhr: Angezogene Handbremse? Nicht mit diesen Männern. Der Sigmaringer Redaktions-Besuch kennt nur eine Richtung: ab nach vorne! Ding Dong.


Harte Verhandlungen erwartet

14.10 Uhr: In Ostrach bereiten sich alle aufs Narrengericht vor. Harte Verhandlungen werden erwartet. Was macht eigentlich Richter Alexander Hold? Naja, auch egal. Btw noch sorry für fast 30 Minuten Pause. In der Redaktion in Sigmaringen geht's heiß her!

Harte Verhandlungen erwartet
Harte Verhandlungen erwartet (Foto: Julia Brunner)

Stärkung nicht vergessen!

13.43 Uhr: Liebe Leute, trotz großem Durst heute bitte nicht das Essen vergessen! Nicht, dass uns noch jemand umkippt. Die Narren aus Scheer machen es vor. Mhhhhhhhh.

Lecker Krapfen!
Lecker Krapfen! (Foto: Thomas Eisele)

Nicht so grimmig 2.0!

13.20 Uhr: Fun wird in der Redaktion Sigmaringen aktuell großgeschrieben. Und wie sieht es da draußen so aus? Lasst es uns mit einer Nachricht wissen: 07571/728231 - ja, ist ein Festnetz. WhatsApp geht trotzdem.

Rolf und der Straßenapotheker warten auf mehr Bilder.
Rolf und der Straßenapotheker warten auf mehr Bilder. (Foto: Inga Malzahn-Heger)

Nicht so grimmig!

13.01: Auch die älteren Herrschaften lassen sich das Spektakel in Mengen heute nicht entgehen und haben sich nach draußen begeben. Trotzdem: Die Blicke sind noch ziemlich grimmig. SO REICHET IHNEN DOCH EIN ERFRISCHENDES HOPFEN-KALTGETRÄNK!

Ob sich die Laune heute noch bessern wird?
Ob sich die Laune heute noch bessern wird? (Foto: David Hoheisel)

Der Pavarotti von Inzigkofen schlägt zu

12.50 Uhr: Im Rathaus der Gemeinde Inzigkofen scheint ein richtiger Tausendsassa zu sitzen. Mohammed Al Zayed Bin Gom Bold  erfreut seine Gefolgschaft mit einem Lied. Wir haben schon zu Musikprofi Dieter B. Kontakt aufgenommen. "Geile Nummä", meint der. Charterfolg quasi schon sicher.


Die Redaktion: ein Käfig voller Narren…

12.35 Uhr: … und dann ist auch noch Fasnet. Die Sigmaringer Schreibstube entpuppt sich als wahrer Hotspot für Narren. Schon wieder ist hier eine singende Meute aufgetaucht. Uns freut’s!


Her mit dem Schlüssel!

12.31 Uhr: Die Narren in Sigmaringendorf haben das Rathaus gekapert! HALUNKEN! Bis Aschermittwoch bleibt der Schlüssel bei ihnen. Genug Zeit, um ein paar Gelder für den Narrenverein locker zu machen?

Bis Aschermittwoch ist das Sigmaringendorfer Rathaus nun in der Hand der Narren.
Bis Aschermittwoch ist das Sigmaringendorfer Rathaus nun in der Hand der Narren. (Foto: Lisamarie Haas)

Bitte lächeln!

12.18 Uhr: Die Bräutelzunft Scheer hat sich heute ausführlich mit der Befreiung von Kindern beschäftigt. Mission geglückt? Wir denken schon!

Fasnet ist ein Ding für alle Generationen.
Fasnet ist ein Ding für alle Generationen. (Foto: Thomas Eisele)
Kinderbefreiung? Das sogt doch automatisch für gute Laune.
Kinderbefreiung? Das sogt doch automatisch für gute Laune. (Foto: Thomas Eisele)

Im Kinderwagen durch die Stadt

12.15 Uhr: In Sigmaringen sind beim Umzug auch die ganz Kleinen am Start. Viel scheinen sie aber nicht mitzubekommen - sie schlafen lieber. Choose your priorities wisely!

Im Kindergarten beim Umzug in Sigmaringen.
Im Kindergarten beim Umzug in Sigmaringen. (Foto: Mareike Keiper)
Die Großen legen sich dafür ins Zeug!
Die Großen legen sich dafür ins Zeug! (Foto: Mareike Keiper)
Zunge aus dem Mund gestreckt - Anzeige ist raus!
Zunge aus dem Mund gestreckt - Anzeige ist raus! (Foto: Mareike Keiper)

Zeigt her eure Kleider!

12.06 Uhr: Haben wir eigentlich auf unsere WhatsAppnummer aufmerksam gemacht? Das ist der heiße Draht direkt in den Blog. Einfach ein Video oder Foto an uns schicken 07571/728231 - und schwupps, könnte es hier auftauchen. It's magic!

Ob Ulli Büttner heute noch eine Rede hält?
Ob Ulli Büttner heute noch eine Rede hält? (Foto: Karl Boos)

Humpa Humpa Tätärä

12:05 Uhr: Alle rauskommen, da ist ein Straßenkonzert! Die Stadtkapelle Mengen macht vor dem Rathaus Stimmung.


Sigmaringer Schüler stürmen die Redaktion

12.01 Uhr: Plötzlich tauchen 17 Schüler in der Sigmaringer Redaktion auf! Die Redaktionsmitglieder fürchten sich um die vielen, so aufwendig belegten Brötchen. Doch die Schüler haben ein anderes Ziel: Apfelschorle. Der Redaktionschef rückt ein paar Flaschen raus und schon sind sie wieder weg. Die Jugend von heute!

Schüler stürmen die Sigmaringer Redaktion
Schüler stürmen die Sigmaringer Redaktion (Foto: Michael Hescheler)

ER STEHT!

11.48 Uhr: Die Vilsinger haben es geschafft und ihr 40-Meter-Gerät aufgestellt. Respekt. Wer bietet mehr?

40 Meter pure Fasnetspracht: Der Vilsinger Narrenbaum
40 Meter pure Fasnetspracht: Der Vilsinger Narrenbaum (Foto: Julia Brunner)

In Laucherthal sind alle blau

11.45 Uhr: Häs an und ab dafür: In Laucherthal werden erst die Kinder befreit und dann geht's zur Befreiung der Verwaltung von Zollern. Aber eigentlich sollten die doch mehr arbeiten.

Die Fasnacht Gesellschaft Laucherthal startet am Schmozing Donnerstag zur Kindergarten Befreiung und zur Befreiung in der Verwaltung von Zollern in die Hausfasnet.
Die Fasnacht Gesellschaft Laucherthal startet am Schmozing Donnerstag zur Kindergarten Befreiung und zur Befreiung in der Verwaltung von Zollern in die Hausfasnet. (Foto: Andreas Lang)
Das Strohmanntreiben In Laucherthal.
Das Strohmanntreiben In Laucherthal. (Foto: Andreas Lang)
Die Temperaturen sind hoch, sogar die Bienen fliegen.
Die Temperaturen sind hoch, sogar die Bienen fliegen. (Foto: Andreas Lang)

Kalte Füße incoming

11.34 Uhr: Nabada kann jeder. In Blochingen werden die Wassermänner im Februar getauft. Brr.


Man wird doch wohl noch orgeln dürfen

11.20 Uhr: In der Sigmaringer Redaktion wird kräftig georgelt - auch an den Schreibtischen. Hicks. 


Alle ans Gerät!

11.16 Uhr: Update aus Vilsingen. Ganz schön viele Hände an diesem 40-Meter-Exemplar. Trotzdem hängt's noch irgendwo. Wir bleiben dran. Für euch!

Ganz schön viele Hände werden benötigt.
Ganz schön viele Hände werden benötigt. (Foto: Julia Brunner)

Free Mengen!

11.06 Uhr: Wäre das auch geschafft: Die Schüler der Werkrealschule Mengen sind befreit. Dann kann die Party ja jetzt RICHTIG losgehen.

Ah, die feinen Herren. In Mengen hat man halt noch Geschmack.
Ah, die feinen Herren. In Mengen hat man halt noch Geschmack. (Foto: David hoheisel)

Grundlage schaffen - wichtig!

11.02 Uhr: Im Narrenheim Rulfingen wird an der Grundlage für den heutigen Tag gearbeitet. Wer am Abend noch ansprechbar sein will, sollte ordentlich zulangen! Für die Kollegen im Hänger hoffen wir, dass der TÜV nicht vorbeischaut.

Im Narrenheim Rulfingen wird gefrühstückt.
Im Narrenheim Rulfingen wird gefrühstückt. (Foto: Privat)
Ganz schön viele im Hänger. Achtung, illegal!
Ganz schön viele im Hänger. Achtung, illegal! (Foto: Privat)

Was für ein Gerät!

10.55 Uhr: Die Vilsinger lassen sich nicht lumpen, ganze 40 Meter misst der Narrenbaum, der gleich gestellt wird. Und wie viele Leute braucht man fürs Aufstellen?  20 sollten es schon sein. 

Der Narrenbaum in Vilsingen ist 40 Meter lang.
Der Narrenbaum in Vilsingen ist 40 Meter lang. (Foto: Julia Brunner)

Ran an die Trommeln!

10.52 Uhr: In Gammertingen wird ordentlich auf die Trommeln gehauen. Die Kinder legen sich voll ins Zeug. Ob die Gymnastikbälle danach noch ganz sind? Bei so viel Elan eher unwahrscheinlich.

In Gammertingen trommeln die Kinder
In Gammertingen trommeln die Kinder (Foto: Ewald Thiel)

(Kinder)-Befreiung Bingen

10.44 Uhr: Auch in Bingen (nicht das am Rhein) werden die Kinder befreit. Wobei wir uns ein bisschen unsicher sind, ob da wirklich nur Kinder im Kindergarten sind. 

Ohne Musik geht bei einer richtigen Kindergartenbefreiung gar nix.
Ohne Musik geht bei einer richtigen Kindergartenbefreiung gar nix. (Foto: Lisamarie Haas)
Groß und Klein haben Freude in Bingen.
Groß und Klein haben Freude in Bingen. (Foto: Lisamarie Haas)

In Blochingen steht die Taufe an

10.38: In Blochingen ist alles bereit für die traditionelle Taufe der Wassermänner. Um 11 Uhr rutschen neue Mitglieder in dieses herrlich, erfrischende, kristallklare "Wasser". Bei 3 Grad. Joa, unser Neid hält sich in Grenzen. In der Redaktion ist's wohlig warm. 

In Blochingen stehen die Vorbereitungen für die tradtionelle Taufe an.
In Blochingen stehen die Vorbereitungen für die tradtionelle Taufe an. (Foto: Privat)

In eigener Sache!

10.30 Uhr: Wir haben uns für heute Unterstützung geholt. Reeperbahn Rolf und der Straßenapotheker übernehmen heute Teile der Berichterstattung. Ohje und schon mal sorry.

Die Typen regeln - fast alles.
Die Typen regeln - fast alles. (Foto: Mareike Keiper)

Besuch ist da!

10.27 Uhr: Was für ein Service! Wir haben in der Redaktion die ersten Gäste empfangen. Die Bilharz-Harmonists durften jetzt lange ihre Stimme schonen, heute zeigen sie, was sie drauf haben. Sie können es noch. Als Belohnung bekommen sie ein Bier.

Die Bilharz-Harmonists singen wieder, als erstes in der Redaktion.
Die Bilharz-Harmonists singen wieder, als erstes in der Redaktion. (Foto: Mareike Keiper)

Mengener Lehrer ziehen los

10.25 Uhr: In Mengen sind die Lehrer der Sonnenlugerschule befreit - und kostümiert. Dafür scheint der ein oder andere seinen alten Konfirmationsanzug aus dem Schrank geholt zu haben. Auch Bier fließt schon. Ob es bei einem bleiben wird? Wir sind gespannt!

Die Lehrer der Sonnenlugerschule in Mengen sind befreit.
Die Lehrer der Sonnenlugerschule in Mengen sind befreit. (Foto: Joachim Wolf)

Krauchenwieser ziehen durchs Dorf

10.18 Uhr: Was muss, das muss: In Krauchenwies werden natürlich auch Schüler befreit.


In Krauchenwies ziehen die Narren zum Kindergarten.
In Krauchenwies ziehen die Narren zum Kindergarten. (Foto: Julia Brunner)

Jetzt reicht's auch in der GSS

10.17 Uhr: Waren jetzt aber auch wirklich genug Unterrichtsstunden für die Schüler der Geschwister-Scholl-Schule. Alle raus da! Englisch-Vokabeln können morgen wieder gebüffelt werden!

Schülferbefreiung in der Geschwister-Scholl-Schule.
Schülferbefreiung in der Geschwister-Scholl-Schule. (Foto: Mareike Keiper)

Emir steigt in Inzigkofen ein

10 Uhr: Nach Fußballclubs und Beteiligungen an Firmen: Der Emir investiert jetzt auch in Dörfer. Glauben Sie nicht? Wir haben den Fotobeweis!

Inzigkofens Bürgermeister „Mohammed Al Zayed Bin Gom Bold‟, Emir von Qatar mit seinem Senioren-Harem.
Inzigkofens Bürgermeister „Mohammed Al Zayed Bin Gom Bold‟, Emir von Qatar mit seinem Senioren-Harem. (Foto: Julia Brunner)
Geld ist auch schon gedruckt.
Geld ist auch schon gedruckt. (Foto: Julia Brunner)

Bad Saulgau bleibt stabil!

09.57 Uhr: Auch in Bad Saulgau werden die Schüler befreit, in der Himmelschule ist der Unterricht schon vorbei.

Die Schüler sind in Bad Saulgau befreit!
Die Schüler sind in Bad Saulgau befreit! (Foto: Karl Boos)

Unterschmeier Gourmets

09.55 Uhr: Die Ledigen aus Unterschmeien schaffen sich eine Grundlage. Entdecken wir auf dem Bild etwa einen Geheimtipp? Orangensaft küsst Mayo. Einen Guten und Prosit!

Auch die Ledigen aus Unterschmeien schaffen sich eine Grundlage.
Auch die Ledigen aus Unterschmeien schaffen sich eine Grundlage. (Foto: Privat)

Alle raus!

09.52 Uhr: Das wäre geschafft, die Schüler in Mengen sind befreit. Schule wird eh überbewertet. Oder?


Schmink-Tutorial aus Mengen

09.42 Uhr: Wie wird man zum Ditzelede? Erste Regel: Zeit mitbringen und ruhig sitzen!



Die Sigmaringer Klassenclowns

09.33 Uhr: Fasnet geht alle etwas an! Das weiß man auch am HZG in Sigmaringen, dort hat man sich auch an oberster Stelle in Schale geworfen.

Auch die Belegschaft des HZG macht mit (von links): Schulleiter Martin Hoffmann, seine Stellvertreterin Ingeborg Edenhofer, Schulsozialarbeiter Kai Siebler und Sekretärin Susanne Gerneth.
Auch die Belegschaft des HZG macht mit (von links): Schulleiter Martin Hoffmann, seine Stellvertreterin Ingeborg Edenhofer, Schulsozialarbeiter Kai Siebler und Sekretärin Susanne Gerneth. (Foto: Mareike Keiper)

Schule ist schon aus

09.30 Uhr: In der Sonnenlugerschule ist die Schule schon wieder aus, die Schüler sind befreit!

Bitte lächeln: In der Sonnenlugerschule werden die Kinder befreit
Bitte lächeln: In der Sonnenlugerschule werden die Kinder befreit (Foto: Joachim Wolf)

Service am Krankenhaus

09.16 Uhr: Mit Feuerwehrautos kommen die Musiker zum Krankenhaus und wecken Belegschaft und Kranke.

Die Musiker treten vor dem Krankenhaus aus.
Die Musiker treten vor dem Krankenhaus aus. (Foto: Gabriele Loges)

Warten vor dem Rathaus

9.10 Uhr: Szenen wie in Berlin: Eine große Menschengruppe wartet vor dem Krauchenwieser Rathaus. 


Die Krauchenwieser Narren stehen auch schon in den Startlöchern.
Die Krauchenwieser Narren stehen auch schon in den Startlöchern. (Foto: Julia Brunner)

Ohne Stärkung geht nix!

9.04 Uhr: In Mengen hat man sich schon in den frühen Morgenstunden auf einen langen Tag vorbereitet. Prosit!

Kenner wissen: Für eine gute Fasnet braucht man eine gute Grundlage!
Kenner wissen: Für eine gute Fasnet braucht man eine gute Grundlage! (Foto: David Hoheisel)

Es geht los!

9 Uhr: So, genug ausgeruht für heute. Wir starten in einen närrischen Donnerstag. In diesem Sinne: Eine glückselige Fasnet!

Anton-Leopold, Enkel von Alt-Bräutlingsgeselle Achim Köppel, stimmt schon mal auf die heiße Phase der Sigmaringer Fasnet ein.
Anton-Leopold, Enkel von Alt-Bräutlingsgeselle Achim Köppel, stimmt schon mal auf die heiße Phase der Sigmaringer Fasnet ein. (Foto: Achim Köppel)