Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt im Kieswerk

Bolstern / Lesedauer: 1 min

Verein Buki wählt einen besonderen Standort für Veranstaltung am 11. Dezember aus
Veröffentlicht:02.12.2016, 16:49

Artikel teilen:

Der Reigen der Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region wird um eine weitere Veranstaltung bereichert – um den Weihnachtsmarkt des Bad Saulgauer Vereins Buki (Hilfe für Kinder in Osteuropa) am 11. Dezember in einer Kiesgrube. Das Weihnachtsdorf im Kieswerk Wagenhart, Werk I Bolstern, dauert am dritten Adventssonntag von 11 bis 17 Uhr. Dort wo sonst große Kiestransporter und schwere Geräte für den Kiesabbau das Sagen haben, wird für einen Tag ein außergewöhnliches Ambiente, im rund um von Wald umgebenen Betriebsgelände an der Heratskircher Straße für dieses Weihnachtsdorf geschaffen. Die Idee dazu hatten Jürgen Bechinger und seine Partnerin Heidi Strobel.

Heidi Strobel, die sich für Buki engagiert, und selbst schon zweimal im rumänischen Cidreag war, um mitzuhelfen, will mit dieser Aktion die wichtige Arbeit von Buki für Kinder, die teilweise in einer extremen Lebenswelt eines Roma-Slums leben, unterstützen.

Mit der Idee des Weihnachtsdorfs in einer Kiesgrube stoßen die beiden Organisatoren auf breite Unterstützung. So wird derzeit unter anderem auch von der Zumba-Gruppe, deren Trainerin Heidi Strobel ist, gebastelt und gebacken.

Die Besucher erwartet ein Angebot von einheimischen Anbietern, das vom Glühweinstand zur Gulaschsuppe, vom Christbaum zum Cappuccino, von der Metall- zur Motorsägenkunst, vom Obst zu Obstbränden, von der Wild- zur Lammwurst bis hin zur Holzdeko reicht. Sofern das Wetter am 11. Dezember mitspielt, kann ein Bodensee-Helikopter für einen Rundflug gebucht werden.