StartseiteRegionalRegion SigmaringenBad SaulgauKampfabend in Bad Saulgau: Biegler boxt gegen Basar

Bad Saulgau

Kampfabend in Bad Saulgau: Biegler boxt gegen Basar

Bad Saulgau / Lesedauer: 3 min

Der Kampfabend im Boxen am Samstag in Bad Saulgau verspricht Spannung. Auf ein Match dürften alle Boxfans der Region besonders gespannt sein.
Veröffentlicht:08.12.2023, 07:56

Artikel teilen:

Die Veranstalter des Box-Kampfabends in der Bad Saulgauer Stadthalle am Samstag, 9. Dezember, haben die Fightcard veröffentlicht, also die Reihenfolge und die genaue Zusammensetzung der Kämpfe. Neben dem Hauptkampf zwischen dem in Bad Saulgau geborenen Umut Camkiran und dem Münchener Edi Delibaltaoglu dürfte ein echter Lokalkampf das größte Zugpferd des Abends sein.

Ende einer vielversprechenden Karriere

Im vierten Kampf des Abends bestreiten der in Ravensburg geborene Yasin Basar und der Riedlinger Konstantin Biegler. Für beide ist es der erste Kampf seit langem. Nach einer vielversprechenden Amateurkarriere mit 80 Kämpfen, einer berechtigten aber unerfüllten Olympiahoffnung und Erfolgen in der Box-Bundesliga, war Basar mit 22 ins Profilager gewechselt.

Ein Jahr lang trainierte Basar in London unter professionellen Bedingungen, absolvierte insgesamt sechs Profikämpfe, die er allesamt gewann - zwei davon durch K.o., ehe der Traum von „The Gentleman“, als Profi größere Erfolge feiern zu können, platzte.

Nach einer schweren Verletzung wollte er aus gesundheitlichen Gründen pausieren, sein damaliger Trainer und Manager verlangte von ihm, dass er trainierte. Es folgten Unstimmigkeiten mit seinem damaligen Management. Ein Weg zurück in den Amateurbereich war versperrt - als Boxprofi durften sich damals nicht „reamateurisieren“ lassen - auf der anderen Seite lief der Vertrag mit seinem damaligen Management noch drei Jahre.

Zukunft als Fitnesstrainer

Basar hätte erst danach, bei einem neuen Management, wieder beginnen können zu boxen. Doch er beendete - auch aus gesundheitlichen Gründen - die Kopf- und Gesichtsverletzung machte ihm zu schaffen - seine Karriere. Inzwischen ist der ehemalige zweifache deutsche Amateur-Vizemeister C-Trainer, hat die DOSB-Lizenz und peilt eine B-Trainerlizenz im Bereich Fitness an. Über eine eigene Homepage kann man Basar als Personal Trainer buchen.

Bieglers erster Kampf seit 2017

Ihm gegenüber steht am Samstagabend Konstantin Biegler. Der Riedlinger hat alle fünf Profikämpfe gewonnen, drei davon durch K.o., hat aber seinerseits seit 2017 keinen Kampf mehr bestritten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Biegler durchaus überzeugt, in der Türkei, in Ungarn aber auch in Bosnien Kämpfe gewonnen.

Neben den beiden Schwergewichtlern aus der Region gibt es weitere Kämpfe. Den Auftakt machen um 19 Uhr der Ungar Norbert Lucuta Kiss gegen den Polen Liridon Alan Ozog mit einem Kampf über vier Runden im Supermittelgewicht. Ebenfalls auf vier Runden angesetzt ist der nachfolgende Kampf im Leichtgewicht zwischen dem Ungarn Gabor Kovacs und dem Deutschen Eduardo Bajak (Giengen/Brenz). Den dritten Kampf des Abends bestreiten der Rumäne Octavian Gratii und der Schweizer Eris Bajra mit einem Kampf im Weltergewicht.

Hauptkampf gegen 22 Uhr

Danach steht das oberschwäbische Duell zwischen Basar und Biegler über sechs Runden an. Ebenfalls über sechs Runden, aber im Superleichtgewicht kämpfen danach Istvan Kiss aus Ungarn und der Andreas Weber (Augsburg).

Gegen 22 Uhr steht dann das Duell um den WBC-Asia-Continental Titel im Schwergewicht zwischen dem Münchener Edi Delibaltaoglu und den Lokalmatador Umut Camkiran an. Dieser Kampf um den WBC-Gürtel ist auf zehn Runden angesetzt.