StartseiteRegionalRegion SigmaringenBad SaulgauDie Tipps fürs Wochenende im Kreis Sigmaringen

Freizeit

Die Tipps fürs Wochenende im Kreis Sigmaringen

Kreis Sigmaringen / Lesedauer: 7 min

Es weihnachtet nach wie vor sehr - aber nicht nur! Auch abseits von Glühwein und Co. hat das Wochenende was zu bieten. Die Empfehlungen der Redaktion.
Veröffentlicht:07.12.2023, 12:03

Artikel teilen:

Neues Wochenende und wieder die Frage: Was tun? Wir helfen gerne! Dieses Mal unter anderem im Angebot: Weihnachtsmärkte noch und nöcher, ein Musical und rasante Eis-Action.

Schlittschuhfahren bei SIG on ICE

Ab Samstag, 9. Dezember, können vor dem Rathaus nicht nur Runden auf der Eisbahn gedreht werden.
Ab Samstag, 9. Dezember, können vor dem Rathaus nicht nur Runden auf der Eisbahn gedreht werden. (Foto: Jana Remensperger)

Wann: ab Samstag, 9. Dezember,  12 bis 20 Uhr
Wo: Marktplatz Sigmaringen
Eintritt: Kinder 1,50 Euro, Erwachsene 3,00 Euro. Für Familien gibt es eine Familienkarte zum Preis von 7,50 Euro.

Die neue Kunststoffeisbahn ist klimaschonend, witterungsunabhängig und dennoch wie Natureis und kann mit allen herkömmlichen Schlittschuhen befahren werden. Natürlich können wie immer Schlittschuhe ausgeliehen werden.

Die Eislaufzeiten betragen 1,5 Stunden, dann eine halbe Stunde Wechsel und Bahnreinigung.

Die Eröffnung findet am Samstag, 9. Dezember, um 12 Uhr auf dem Marktplatz statt. Zum 20-jährigen Jubiläum gibt es von 12 bis 15.30 Uhr freien Eintritt für Inhaber einer Freibadsaisonkarte der Stadtwerke Sigmaringen GmbH und der ABO-Karte der Schwäbischen Zeitung (Inhaber + 1 Begleitperson). Die Schlittschuhbahn schließt bereits um 20 Uhr, außer gegebenenfalls bei Veranstaltungen.

Am Samstag, 9. Dezember, findet von 19 bis 21.30 Uhr die Eröffnungsparty für 20 Jahr SIG on ICE auf der Bahn statt. Ein DJ vom Alfons X legt auf und versorgt die Besucher mit den besten Hits der vergangenen 20 Jahre. Am Sonntag, 10. Dezember, spielt von 16.30 bis 17 Uhr der Musikverein Eintracht Gutenstein gemeinsam mit der Alphorngruppe Gutenstein auf der Marktplatz.

Feuerzangenbowle in Bad Saulgau

Wann: Samstag, 9. Dezember, ab 18 Uhr
Wo: Marktplatz Bad Saulgau
Eintritt: frei

Der Gewerbeverein Unser Bad Saulgau veranstaltet zum zweiten Mal eine Feuerzangenbowle. Passend dazu wird auf einer Leinwand der gleichnamige Filmklassiker mit Heinz Rühmann gezeigt. Zuvor bereitet ein Zeremonienmeister in einem großen Kessel das Heißgetränk aus Rum und Rotwein zu.

Stadtkapelle Mengen gibt ihr Jahreskonzert

Beim Probenwochenende im Probelokal wurde den Konzertstücken der letzte Feinschliff verpasst.
Beim Probenwochenende im Probelokal wurde den Konzertstücken der letzte Feinschliff verpasst. (Foto: Markus Haile)

Wann: Samstag, 9. Dezember, 20 Uhr
Wo: Bürgerhaus Ennetach
Eintritt: Tickets gibt es an der Abendkasse

Die Musiker möchten bei ihrem Jahreskonzert ihrem Publikum besonderes bieten und zeigen, dass sie mehr drauf haben als Unterhaltungsmusik und Märsche. Dirigent Ralf Uhl hat wieder ein Programm zusammengestellt, das einerseits musikalisch anspruchsvoll, andererseits aber auch unterhaltsam daherkommt. Zu Beginn des Konzertabends präsentiert sich die Jugendkapelle unter der Leitung von Daniela Schleifer mit drei Darbietungen und beweist, dass der Verein nachwuchstechnisch sehr gut aufgestellt ist. Traditionell präsentiert die Stadtkapelle beim Jahreskonzert immer wieder Original-Blasmusikkompositionen.

Dieser Musikgattung wird heuer mit der Ouvertüre „Valhalla“ sowie dem Stück „Adventure Tale of Professor Alex“ Rechnung getragen. Aus der Kategorie Filmmusik kommen die „Highlights from Peter Pan“ und die „Indiana Jones Selection“ zur Aufführung. Mit dem „Sound of Silence“ und dem Robbie-Williams-Medley „Let me entertain you“ bedient die Stadtkapelle die Freunde von Rock- und Popmusik.

Dorfadvent in Veringendorf

Wann: Samstag, 9. Dezember, ab 16 Uhr
Wo: Rund ums Pfarrhaus in Veringendorf
Eintritt: frei

Plätzchen, selbstgestrickte Socken und Schneeschippen werden am Samstag, 9. Dezember, für die Renovierung von St. Michael vor der Kirche verkauft. Nach mehrjähriger Pause richtet der Förderverein dort wieder den Dorfadvent von 16 bis etwa 23 Uhr aus. Dabei können nicht nur Glühwein getrunken, Würste gegessen und Weihnachtslieder des Männergesangsvereins gelauscht werden. Der Erlös fließt in die Renovierung der Pfarrkirche.

Jahreskonzert der Stadtkapelle Sigmaringen

Wann: Samstag, 9. Dezember, 19 Uhr
Wo: Kirche St. Fidelis, Sigmaringen 
Eintritt: frei

Das Getöse der Rushhour, das Klingeln der Pausenglocke, eine brummende Kaffeemaschine - Klänge und Geräusche, die uns nur zu vertraut erscheinen. Wie kann man sich aber den Klang der Stille vorstellen?

Die Stadtkapelle Sigmaringen möchte Ihnen im Rahmen ihres diesjährigen Jahreskonzerts am Samstag, dem 9. Dezember um 19 Uhr in der Sigmaringer Fideliskirche Stille in all‘ ihren Facetten näherbringen. Neben Stücken wie Leonard Cohens berühmtem „Hallelujah“, die die Ruhe ausstrahlen, mit der Stille häufig assoziiert wird, können Sie auch Stille in Form von bewegten Melodien und Motiven aus bekannten Kirchengesängen wie „Segne du Maria“ oder dem Luther-Choral „Ein' feste Burg“ erleben. Lassen Sie sich an diesem zweiten Adventswochenende durch das Zusammenspiel aus Orchester- und Orgelklängen sowie Gesangseinlagen in eine vorweihnachtlich-besinnliche Atmosphäre entführen.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Im Anschluss an das Konzert lädt die Stadtkapelle in Kooperation mit den Ministranten der Seelsorgeeinheit Sigmaringen zu einem gemütlichen Beisammensein bei Glühwein und Zopfbrot vor der Fideliskirche ein. Um Spenden wird gebeten.

Woozle Goozle - Das Musical

Wann: Samstag, 9. Dezember, 15 Uhr
Wo: Stadthalle Sigmaringen
Eintritt:  Tickets ab 25,50 Euro

Endlich live – Woozle Goozle kommt mit einem waschechten Woozical auf große Tournee durch Deutschlands Stadthallen und Theater! Der beliebte Kinder-TV-Held nimmt uns mit auf eine spannende, lehrreiche und dabei stets lustige Reise durch die Zeit.

Kurz vor dem Finale des großen Kindererfinderwettbewerbs lernt Woozle das Mädchen Leonie kennen. Sie ist furchtbar traurig, denn ihre Erfindung wurde gerade zerstört. Zu gerne würde sie nur fünf Minuten in die Vergangenheit reisen können, um alles wieder in Ordnung zu bringen.
Glücklicherweise hat Woozle gerade die „Raum-Zeitmaschine 3001“ gebaut. Allerdings funktioniert die – typisch Woozle eben – nicht ganz so wie geplant. Versehentlich reisen die beiden viel, viel weiter zurück in der Zeit. Und los geht die verrückte Reise durch verschiedene Epochen unserer Zeitgeschichte. Schaffen es Woozle und Leonie wieder zurück in die Gegenwart? Und retten die beiden am Ende Leonies Erfindung?

In dieser aufregenden Mischung aus Schauspiel, Tanz und Musik gibt es natürlich viel zu erleben, zu lernen und zu lachen. Wie schon die Erfolgsformate „Der kleine Drache Kokosnuss – Das Musical“ und „Jan und Henry – Die große Bühnenshow“ stammt auch „Woozle Goozle – Das
Woozical“ von den Theater Lichtermeer-Hausautoren und -Komponisten Jan Radermacher und Timo Riegelsberger.

Und so erwartet die Zuschauer wieder ein lustig-spannendes Abenteuer mit vielen witzigen Figuren, einer verspielten Inszenierung und einem ausgefuchsten Bühnenbild. Und wie sich das für ein echtes Woozical gehört, gibt es auch eine Menge toller Songs, die Woozle und seine
Weggefährten zum Besten geben.

Weihnachtsmarkt auf der Ruine Hornstein

Der Weihnachtsmarkt auf der Ruine Hornstein.
Der Weihnachtsmarkt auf der Ruine Hornstein. (Foto: Christine Martin)

Wann: Samstag, 9. Dezember,  15 bis 21 Uhr und Sonntag, 10. Dezember, 11 bis 18 Uhr
Wo: Ruine Hornstein
Eintritt: frei

Nach romantischen Weihnachtsmärkten ist die Sehnsucht im Advent recht groß. Die wird am Wochenende auf der Ruine Hornstein in Bingen bedient: Inmitten der alten Burg können die Besucher schlendern, schlemmen und Kunsthandwerk kaufen.

 Adventszauber in Hohentengen 

Auch Nikolaus und Knecht Ruprecht sind beim Adventszauber unterwegs.
Auch Nikolaus und Knecht Ruprecht sind beim Adventszauber unterwegs. (Foto: Christine Nassal)

Wann: Samstag, 9. Dezember, ab 15 Uhr
Wo: neben dem Dorfgemeinschaftshaus in Hohentengen
Eintritt: frei

Weihnachtliches Flair inmitten einer idyllischen Kulisse, bereichert mit den Düften von Tannenbaum, Glühwein und Kulinarischem aus der Göge - dazu laden Hobby-Künstler, Handwerker und die Gögemer Vereine am Samstag, 9. Dezember, ab 15 Uhr mit dem 9. Gögemer Adventszauber beim Dorfgemeinschaftshaus ein. An den weihnachtlich geschmückten Hütten und Ständen wird allerhand geboten: Handwerk, Kunst und Selbstgebasteltes, Leckereien aus der Weihnachtsküche, Herzhaftes und Süßes fürs leibliche Wohl, und noch vieles mehr.

Bereits zu Beginn stimmen der Kinder und Jugendchor „Junge Stimmen“ und die Flötengruppe der Göge-Schule die Besucher musikalisch ein. Auch besucht der Nikolaus mit Knecht Ruprecht den Adventszauber. Kinder, welche ihm ein Gedicht oder Lied vortragen oder einen Christbaumschmuck für die Tanne mitbringen, wird er dafür gerne belohnen. Und im Anschluss (16 Uhr) gibt es für die Kinder Filmvorführungen im Jugendraum. Musikalisch umrahmen der Liederkranz Hohentengen (17.30 Uhr) und die Bläsergruppe des Musikvereins Hohentengen (18.30 Uhr) das Geschehen. Tolle Preise erhalten die Besucher bei der Verlosung des großen Adventszauber-Gewinnspiels um 19 Uhr.

Blochingen feiert das Löwenfest

Wann: Sonntag, 10. Dezember, ab 18.30 Uhr
Wo: Hof des ehemaligen Gasthauses Löwen in der Mitte von Blochingen
Eintritt: frei

Nach der Bußandacht am Sonntag kommen die Blochinger und ihre Gäste bei Melanie und Wolfgang Kuchelmeister zusammen. Es gibt Frühlingsrollen, Gulaschsuppe, Glühwein und Punsch. Kinder können über offenem Feuer Stockbrot und Würstchen braten oder aus Bienenwachsplatten Kerzen rollen. Die Erlöse gehen über Julietta Knaus auf die Philippinen und sind für die Ministrantenfahrt nach Rom bestimmt.

Adventszeit in den Sigmaringer Ortsteilen

Wann: Samstag, 9. Dezember
Wo: Laiz und Jungnau
Eintritt: frei

Die Narrenzunft Laiz feiert um 14 Uhr auf dem Laizer Rathausplatz die dörfliche Weihnacht. In Jungnau findet ab 15 Uhr ein Advents- und Weihnachtsmarkt in der neuen Dorfmitte statt.