Frauenwiese

Bau des neuen Vereinsheims startet

Wurmlingen / Lesedauer: 1 min

Spatenstich für 1,2-Millionen-Euro-Projekt beim SV Wurmlingen
Veröffentlicht:30.06.2022, 13:13

Von:
Artikel teilen:

„Ein bisschen Show muss sein“: Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat am Montag der Sportverein Wurmlingen mit dem Bau seines neuen Vereinsheims im Sportgebiet Frauenwiesen begonnen.

Damit machte er auf die angepackte Mammutaufgabe mit einer Investition an finanziellen Mitteln und Eigenleistungen im Gesamtwert von rund 1,2 Millionen Euro aufmerksam. Denn jetzt braucht er den Rückhalt und die konzentrierte Unterstützung von Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Sponsoren, wie Projektleiter Sebastian Zepf erklärte. Mit im Boot ist auch die Gemeinde, wie Bürgermeister Klaus Schellenberg (weißes Hemd beim „Schaffen“) ausführte. Sie stellt den Baugrund zur Verfügung und hat zudem für den gemeinnützig genutzten Teil des Gebäudes eine Ausfallbürgschaft in Höhe von 450 000 Euro übernommen.

Die Idee zu diesem Bau wurde schon 2012 „geboren“. Die Realisierung sollte ursprünglich nach dem „Fahrplan 2017“ des damaligen Vorsitzenden Schöpf schon vor fünf Jahren erfolgen. Jetzt hofft man nach einer zuletzt intensivierten Planung beim SVW auf eine Einweihung Ende des kommenden Jahres. Noch in diesem Jahr soll „das Dach drauf“ kommen, damit anschließend „im Trockenen“ mit den Eigenleistungen gestartet werden kann.

Und: Dieser Stützpunkt wird beim SVW dringend gebraucht. Denn seine Jugendarbeit hat Priorität: Neben gut 60 Aktiven kicken dort auch rund 200 Kinder und Jugendliche. Es könnten sogar mehr sein, denn es gibt tatsächlich eine Warteliste. Aber zum Wachstum fehlen (noch) weitere Betreuer, wie Vorsitzender Markus Weinert bedauert. Zudem gibt es noch – auch kickende – Alte Herren. Von dieser Spezies sind demnächst vor allem Handwerker und „sonstige Schaffer“ gefragt.