Lachyoga

Zirkus, Musik im Zelt und Lachyoga

Tuttlingen / Lesedauer: 3 min

Tuttlinger Veranstaltungsreihe „Sommer im Park“ geht in die dritte Woche
Veröffentlicht:12.08.2022, 11:50

Von:
Artikel teilen:

Seit 29. Juli läuft die Veranstaltungsreihe „Sommer im Park“ im Tuttlinger Donaupark. Die Freiluftveranstaltung geht in die dritte Woche, in der nicht nur die ersten Vorstellungen des Circus Charles Knie auf dem Programm stehen, sondern auch Christof „Stiefel“ Manz für den Rittergartenverein mit den „Sommer im Zelt“-Events im Stadtgarten startet. Mit Ausnahme des Zirkus sind alle anderen Veranstaltungen Eintritt frei; auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Lachyoga mit Birgit Leibold steht am Montag, 15. August, um 18 Uhr im Garten Momo auf dem Programm. „Lachen macht glücklich“ ist ein einzigartiges Konzept, bei dem jeder zum Lachen kommen kann. Es werden verschiedene Klatsch-, Atem-, und Lachübungen durchgeführt. Der Atem wird dadurch vertieft und der Körper mit mehr Sauerstoff versorgt. Somit kann sich ein Gefühl von Leichtigkeit, Freude und mehr Energie einstellen. Gemeinsam zu lachen ist ansteckend, gesund, frei von Nebenwirkungen und somit wohltuend für Körper, Geist und Seele. Sportlich geht’s dann am Montag ab 19 Uhr mit TôsôX – Fight Workout an der Gingko-Terasse weiter.

Sportlich ist auch das Bewegungsangebot der TG Tuttlingen für Jedermann und jedes Alter am Mittwoch, 17. August, um 10.30 Uhr an der Gingkoterrasse. Auf dem Plan stehen fünf leichte Übungen zu mehr Beweglichkeit – angelehnt an die „5 Esslinger“. Das Haus der Senioren bietet ebenfalls am Mittwoch um 17 Uhr im Zelt im Stadtgarten einen „Besuch bei Dr. Wald“ an. Dahinter verbergen sich Gedichte und Geschichten um Wald und Bäume. Warum uns der Wald so gut tut, das erklärt Referentin Frau Dr. Cornelia Seiterich-Stegmann.

Spektakluär wird es dann mit den Aufführungen des Zirkus Charles Knie, der vom Mittwoch, 17., bis Sonntag, 21. August, in Tuttlingen auf dem Festplatz an der Donau gastiert. Europas Top-Zirkus begeistert im aktuellen Programm mit einem so nie gesehenen Wasserspektakel, Artisten und Tiernummern. Karten gibt’s online und an den Zirkuskassen. Aufführungen täglich um 16 und 20 Uhr, am Sonntag um 11 und 15 Uhr.

„Tuttlingen faltet Kraniche für den Frieden“ heißt es am Donnerstag, 18. August, ab 15 Uhr im Garten Momo (bei Regen im Haus der Senioren). Im fernen Japan ist das Kranichfalten eine Tradition und gilt als Symbol für Frieden und Hoffnung. Nach Anleitung können die Teilnehmer ihren eigenen Kranich basteln, „als persönliches Zeichen für den Frieden in unserer Stadt, als Liebesgabe für einen kranken Mitmenschen, oder symbolisch als Hoffnungszeichen“, erklärt Birgit Leibold. „Gerne dürfen Sie auch einfach vorbeischauen und sich ein Friedenszeichen in Form eines Kranichs mitnehmen.“

Das Origami Papier wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Um 15 Uhr und um 17 Uhr wird die Geschichte der Friedenskraniche von Erzählerin Birgit Leibold vorgeführt.

Am kommenden Freitag steigt dann auch der Rittergartenverein mit dem Zelt im Stadtgarten ins Programmgeschehen ein: Am Freitag, 19. August, steht ab 19 Uhr Partytime mit der Sindelfinger Band „LoungeKick“ auf dem Programm. Tanzbare Grooves und die Symbiose zweier ausdrucksstarker Stimmen kreieren den filigranen Sound der fünfköpfigen Formation. Musikalisch geht es am Samstag um die gleiche Zeit mit „Jugendliebe“ weiter: Mit diesem Projekt verwirklicht der Tuttlinger „The Voice of Germany“-Teilnehmer Jonas zusammen mit Lukas, seinem Jugendfreund und Bassisten seiner ersten Band, seinen langgehegten Wunsch eines Akustik-Duos.

Und am Sonntag, 21. August, steht dann um 17 Uhr der Evangelische Singkreis Wurmlingen auf der Bühne. „Ein ‚Sommer im Park‘ ohne den Wurmlinger Singkreis? Undenkbar!“, findet Organisator Christof Manz.