Sport Lokal

HSG NTW verliert zum zweiten Mal in Folge

Tuttlingen / Lesedauer: 2 min

HSG NTW verliert zum zweiten Mal in Folge
Veröffentlicht:29.03.2015, 20:59
Aktualisiert:24.10.2019, 04:00

Von:
Artikel teilen:

In der Handball-Bezirksliga der Frauen teilen sich die HSG Rietheim-Weilheim und der TSV Geislingen die Punkte. Ebenso die zweite Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim gegen die HSG Albstadt. Die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen unterliegt der TG Schwenningen.

HSG Rietheim-Weilheim – TSV Geislingen 27:27 (11:13). In der ersten Viertelstunde verlief das Spiel ausgeglichen. Dann konnte sich Geislingen mit drei Toren absetzen. Die HSG kämpfte sich aber wieder heran. Nach dem Wechsel hatte der Zwei-Tore-Abstand bis zum 18:20 Gültigkeit. Nun hatten die Geislingerinnen ihre stärkste Phase und sahen beim 20:25 bereits wie der sichere Sieger aus. In der Schlussphase wuchs die HSG dann über sich hinaus und kam am Ende noch zu einem Punktgewinn. Am Ende trauerten die Gastgeberinnen ihren sieben vergebenen Siebenmetern nach. Beste Werferinnen: HSG: Daniela Thien 8, Romy Epple 7, Geislingen: Luisa Haug 8.

HSG Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase wurden die Albstädterinnen stärker und konnten sich bis zur Pause mit sechs Toren absetzen. In der zweiten Halbzeit fingen sich die Gastgeberinnen und konnten bis auf ein Tor herankommen. In der 59. Minute ging Fridingen/Mühlheim II erstmals in Führung. 15 Sekunden vor Spielende schaffte die HSG noch den glücklichen Ausgleichstreffer.

TG Schwenningen – HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen 22:17 (10:11). In den ersten 15 Minuten war es ein offener Schlagabtausch. Dann kam Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen besser ins Spiel und setzte sich nach dem 5:5 mit drei Toren ab. Gleich nach dem Wechsel kam Schwenningen zum Ausgleich und erspielten sich leichte Vorteile. Der Vorstoß gelang beim 19:15, denn diesen Vorsprung gaben die Gastgeberinnen nicht mehr aus der Hand. Beste Werferinnen: NTW: Anna-Lena Bettinger 6.

HSG Hossingen-Meßstetten – TV Talheim 32:25 (18:13). Die Heubergerinnen erwischten einen guten Start und führten schnell mit 5:0. Jetzt kam Talheim besser ins Spiel und verkürzte bis zur Halbzeit auf 15:11. Nach der Pause baute die HSG den Vorsprung aus. Talheim gab nie auf, konnte dem Spiel aber keine Wende mehr geben. Beste Werferinnen: HSG: Katharina Jesse 9, Anna Euchner 9, Talheim: Simone Manger 8.

Bezirksklasse Frauen

TG Schwenningen II – TV Spaichingen 17:17 (8:10). Es war von Beginn an ein Kopf-an-Kopf-Rennen beider Teams. So blieb es bis zum Schluss spannend. Das Unentschieden war gerecht. Beste Werferinnen: Schwenningen: Alexandra Noack 6, Brigitte Schäfer 5.

HSG Rietheim-Weilheim II – TSV Geislingen II 19:36 (8:21). Nur in der Anfangsphase konnten die Gastgeberinnen mithalten. Bei Rietheim-Weilheim II lief nicht viel zusammen. Geislingen kam zu einem überlegenen Erfolg. Beste Werferinnen: HSG: Lena Pauli 8, Isabel Haffa 6.