Hopfenzitz

Hopfenzitz kommt nach Tuttlingen

Tuttlingen / Lesedauer: 1 min

Hopfenzitz kommt nach Tuttlingen
Veröffentlicht:22.09.2011, 09:35
Aktualisiert:25.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Egon Hopfenzitz, Bahnexperte und S21-Gegner, kommt auf Einladung des Tuttlinger Schwabenstreichs in die Donaustadt. Das gab Koordinator Andreas Frankenhauser jetzt bekannt. Hopfenzitz' Vortrag in Tuttlingen steht unter dem Titel: „Stuttgart 21: Ein Immobilien- oder ein Bahnprojekt?“ Dieser findet am Samstag, 1. Oktober um 14 Uhr in Stiefels Buchladen statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Geglückt sei die Einladung durch das Engagement des Nendinger Schwabenstreich-Mitglieds Thomas W. Ascher, der sich lange um Hopfenzitz bemüht hatte. Einem Millionenpublikum wurde Hopfenzitz durch die im Fernsehen übertragene Stuttgart 21-Schlichtung bekannt. Hier war Hopfenzitz als Experte der S21-Gegner geladen.

Hopfenzitz, der ein Leben lang bei der Bahn gearbeitet hat, hatte zuletzt Führungspositionen inne und war von 1981 bis 1994 Leiter des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Er gilt als einer der besten Kenner des Stuttgarter Bahnknotens. Selbst bezeichnet er sich selbst als „Konservativen“.

In Stuttgart 21 sieht der gläubige Katholik einen Rückschritt.

Die 40. Tuttlinger Demonstration gegen Stuttgart 21 findet am Freitag, 23. September, um 18.50 Uhr auf dem Tuttlinger Marktplatz statt.