Ostdorf

Frauen von NTW lassen Rietheim-Weilheim keine Chance

Tuttlingen / Lesedauer: 3 min

Handball: Reservemannschaften von HSG Fridingen/Mühlheim und HSG Baar spielen jeweils unentschieden
Veröffentlicht:31.10.2016, 17:18
Aktualisiert:23.10.2019, 11:00

Von:
Artikel teilen:

Mit zwei Siegen gegen Verfolger HSG Neckartal und die HSG Rottweil hat die HK Ostdorf/Geislingen die Tabellenführung in der Handball-Bezirksliga Frauen weiter ausgebaut. Im Verfolgerduell kam die ebenfalls noch ungeschlagene HSG Hossingen-Meßstetten zu einem sicheren Heimsieg gegen Winterlingen-Bitz. Im Duell der Kellerkinder trennten sich die Reservemannschaften der HSG Albstadt und der HSG Baar mit einem Unentschieden. Zu einer Punkteteilung kam es auch in der Partie zwischen Dunningen und Fridingen/Mühlheim II.

Bezirksliga Frauen

HK Ostdorf/ Bis zum 17:19 konnte die HSG ihren Vorsprung halten. Dann kam aber die stärkste Phase der HK und mit einem 7:0-Lauf setzte sie sich vorentscheidend zum 24:19 ab. Beste Werferinnern: O/G: Henriette Braun 10, Michaela Koch 7/2; Neckartal: Lilian Ahner 8, Sara Mäntele 5/3.

HSG Hossingen-Meßstetten – HWB Winterlingen-Bitz 28:21 (18:9). In der ersten Hälfte zeigte die HSG Hossingen-Meßstetten ein hervorragendes Angriffspiel und stellte eine gute Abwehr. So war die Partie bereits zur Pause entschieden. Beste Werferinnen: HSG: Nadine Bengel 10, Carolin Herre 9; HWB: Lina Gulde 5.

HSG Albstadt II – HSG Baar II 21:21 (11:11). Die Gäste fanden besser ins Spiel, da die HSG Albstadt die ersten zehn Minuten verschlief. Nach einer Umstellung in der Abwehr wurden die Gastgeberinnen stärker. Am Ende war das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis. Beste Werferinnen: Albstadt: Saskia Dreer 10; Baar: Marleen Marquardt 9.

TSV Dunningen – HSG Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kam Fridingen/Mühlheim II immer besser ins Spiel und zog mit einem 5:0-Lauf davon. Die Dunningerinnen ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und schafften am Ende noch ein Unentschieden. Beste Werferinnen: Dunningen: Marina Theurer 6; F/M: Kathrin Schilling 6.

HSG Rottweil – HK Ostdorf/Geislingen 26:39. Nicht gemeldet.

Bezirksklasse Frauen

Der Tabellenführer Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II verteidigte mit einem sicheren Heimsieg gegen die noch sieglose HSG Rietheim-Weilheim seine weiße Weste. Im Duell der noch sieglosen Kellerkinder fuhr die Reserve der TG Schwenningen gegen die HSG Baar IV die ersten Punkte ein.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II – HSG Rietheim-Weilheim 25:18 (13:8). Die Gastgeberinnen übernahmen von Beginn an die Führung. Bis zum 7:6 in der 20. Minute konnte Rietheim-Weilheim aber mithalten. Dann wurde die Heimmannschaft immer sicherer und stand auch in der Abwehr besser. So waren die Gäste chancenlos. Beste Werferinnen: NTW: Raffaela Glunz 7; R-W: Isabel Möhrle 7.

TG Schwenningen II – HSG Baar IV 26:21 (17:7). Die Gastgeberinnen bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen. Nach dem 21:9 ließen sie es im Gefühl des sicheren Sieges in der Schlussphase etwas ruhiger angehen und so konnte die HSG das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten. Beste Werferinnen: Schwenningen: Katrin Anton 7, Alexandra Noack 7; Baar: Tabea Betzler 4, Theresa Boschert 4.

Rottweil II – HK Ostdorf/Geislingen II 21:23 (10:13). Beste Werferinnen: HSG: Tina Huber 6, Maike Rieble 4; HK: Alisa Moldenhauer 8.

Kreisliga A Frauen

Fridingen/Mühlheim III verteidigte mit einem Auswärtssieg bei der dritten Mannschaft der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen die Tabellenführung.

HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen III – HSG Fridingen/Mühlheim III 13:15 (8:10). In dem von starken Abwehrreihen geprägten Spiel erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start. Mit schnellen Kontern drehte Fridingen/Mühlheim dann noch das Spiel. Beste Werferinnen: NTW: Philine Baur 5; F/M: Burcin Özgentürk 6.

HSG Frittlingen-Neufra – TSV Burladingen 21:29. Nicht gemeldet.