Großschadenslage

Feuerwehren und Leitstelle stärken Vernetzung für Einsatz bei Großschadenslagen

Tuttlingen / Lesedauer: 1 min

100 Führungskräfte aus Landkreis Tuttlingen bei Fortbildung dabei
Veröffentlicht:31.05.2022, 13:34

Von:
Artikel teilen:

Im Rahmen einer zweitägigen Fortbildungsveranstaltung unter Leitung des Kreisfeuerwehrverbandes und des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz haben zuletzt rund 100 Führungskräfte der Feuerwehren aus dem Landkreis Tuttlingen und Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle Tuttlingen die Zusammenarbeit und Schnittstellen bei Großschadenslagen gestärkt und detailliert erläutert.

Klimaveränderungen lassen ein verstärktes und häufigeres Auftreten von kräftigen Unwetterereignissen und damit großen Herausforderungen für die Feuerwehren in der Fläche erwarten. Das zeitgleiche Auftreten sehr vieler Einsätze erfordert zur Bewältigung eine enge Zusammenarbeit der Feuerwehren untereinander, aber auch das gute Zusammenwirken mit der Integrierten Leitstelle. Für diese Hochlast-Ausnahmesituationen sind angepasste und aufeinander abgestimmte Strukturen und Arbeitsweisen sowie klare Kommunikationswege vorgeplant.

Im Fokus der Veranstaltung stand die strukturierte Arbeitsweise und Zusammenarbeit örtlicher Einsatzführung mit den Abläufen der rückwärtigen Einsatzunterstützung. Darüber hinaus standen auch Möglichkeiten der überörtlichen Unterstützung aus anderen Landkreisen, ein Heranführen von ortsunkundigen Einsatzkräften und die Bevölkerungswarnung im Fokus. Weitere Fortbildungen dieser Art sind vorgesehen.