Krematorium

Tuttlinger Krematorium erneut zertifiziert

Tuttlingen / Lesedauer: 1 min

Tuttlinger Krematorium erneut zertifiziert
Veröffentlicht:14.01.2023, 08:00

Von:
Artikel teilen:

Das Tuttlinger Krematorium ist zu Jahresbeginn erneut als „Kontrolliertes Krematorium“ ausgezeichnet worden. Die Stadt Tuttlingen als Betreiber freut sich über die erneute Lizensierung, heißt es in einer Mitteilung.

Im Bundesgebiet gibt es insgesamt rund 160 Krematorien, 84 davon sind kommunal betriebene Einäscherungsanlagen. Das Krematorium Tuttlingen ist eines von lediglich 33 Krematorien, die den Titel „Kontrolliertes Krematorium“ führen dürfen. Der Arbeitskreis Kommunaler Krematorien im Städtetag hat 19 Siegelkriterien festgelegt, die es zu erfüllen gilt, um den Titel zu tragen. Alle drei Jahre müssen diese Siegelkriterien neu geprüft werden.

Das Tuttlinger Krematorium hat diese Kriterien gleich zu Beginn des neuen Jahres durch Ullrich Richter, unabhängiger Sachverständiger für Krematorien und Friedhofswesen, prüfen lassen. Die regelmäßige Wartung der Feuerbestattungsanlage und die Prüfungen der Abgaswerte konnten ebenso klar dokumentiert vorgelegt werden, wie die verschiedenen Mitarbeiterschulungen, die intern wie extern durchgeführt werden.

Ein Kernthema der Zertifizierung ist der würdevolle Umgang mit Verstorbenen und die einfühlsame Kommunikation mit den Hinterbliebenen. Auch die sichere Lagerung der durch die Anlage gefilterten Gefahrenstoffe und deren Entsorgung durch spezielle Fachbetriebe sind wichtige Bestandteile der Prüfung.

Die nächste öffentliche Führung im Krematorium und die nächste Friedhofsführung finden am 25. März statt. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.