Trachtengruppe

Trachtengruppe färbt traditionelle Brisilleneier

Trossingen / Lesedauer: 1 min

Trachtengruppe färbt traditionelle Brisilleneier
Veröffentlicht:31.03.2015, 17:52
Aktualisiert:24.10.2019, 04:00

Von:
Artikel teilen:

Die Trossinger Trachtengruppe hat am Dienstag vor Ostern traditionell Brisilleneier gefärbt. Ebenfalls Tradition: Das Eierfärben fand im Haus der Vorsitzenden Ursel Hohner in Aldingen statt. „Wir färben jedes Jahr zwischen 600 und 800 Eiern“, erzählt Ursel Hohner und weist auf die vielen Eierkartons. Jung und Alt sitzen in ihrem Haus zusammen am Tisch und belegen die zahlreichen weißen Eier mit Blüten, Gräsern und Zwiebelschalen. Anschließend schnüren sie mit einem Stück Zeitung und Wolle ein kleines rundes Paket. Gefärbt werden die kleinen Kunstwerke dann im Blauholz-Sud, welcher eigentlich früher zum Hippen färben gedacht war. Die Tracht der Frauen auf der evangelischen Baar, die in Trossingen heute teilweise noch getragen wird, schreibt einen tiefblauen Rock, die sogenannte Hippe, vor. Das Blauholz stammte aus Südamerika, im Volksmund auch „Brasilholz“ genannt.