Formgedächtnismaterial

Technologien und Berufe für morgen

Trossingen / Lesedauer: 1 min

Neuntklässler des Gymnasium erhalten besonderes Coaching
Veröffentlicht:30.06.2022, 15:19

Von:
Artikel teilen:

Was sind Formgedächtnismaterialien? Wie funktioniert die Gestensteuerung? Wie gewinnt man in Trockenzonen Trinkwasser aus der Luft? In welchen Berufen kann man die Umwelt retten? Antworten gibt das Programm „Coaching for Future“, das spannende Hightech-Lösungen vorstellt und Jugendlichen zeigt, in welchen Berufen sie die Zukunft mitgestalten können. Zwei Tech-Coaches kommen am Montag, 4. Juli, mit interaktiven Vorträgen, Technik zum Anfassen und Experimenten zum Mitmachen an das Gymnasium Trossingen.

Das Programm „Coaching for Future“ informiert über Hightech-Lösungen und Berufsbilder im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Was mit MINT-Technologien alles möglich ist, erleben die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse während der spannenden Vorträge der Tech-Coaches Biologin Stefanie Godel und Nanowissenschaftler Heiko von der Heide. Mitmach-Experimente und interessante Exponate sorgen für Interaktion. Den Schwerpunkt der Vorträge können die Jugendlichen selbst bestimmen und auswählen, ob sie Menschen helfen, die Umwelt retten oder die Mobilität der Zukunft erleben wollen. Sie können aber auch Maschinen und Roboter kennenlernen, den Lifestyle von morgen erkunden oder herausfinden, wie wir bald wohnen werden. In einem vertiefenden Workshop können die Schülerinnen und Schüler anschließend die Informationstechnik erkunden und selbst Roboter bauen. Informationstechnik: Robotern das Laufen beibringen

Ganz ohne Daten und Programmiersprache lernen die Jugendlichen die Grundprinzipien der Robotik kennen. Mithilfe von speziellen Modulen bauen sie aus verschiedenen Elementen unterschiedliche Roboter und erleben, wie diese „sehen“ oder „laufen“ lernen. Dabei wird aufgezeigt, wo Robotik und Digitalisierung in Alltag und Industrie Anwendung finden und welche Rolle die informationstechnischen Berufe dabei spielen.