Schneelaufverein

Schnee lockte viele Langläufer auf die Loipe

Trossingen / Lesedauer: 2 min

Schneelaufverein ist trotz Corona-Krise stabil geblieben und setzt weiter auf das bewährte Vorstandsteam
Veröffentlicht:27.10.2021, 18:12

Von:
Artikel teilen:

Der Schneelaufverein Trossingen ist trotz Corona noch gut durch die zwei Jahre gekommen. Der letzte Winter mit viel Schnee lockte viele Langläufer auf die hervorragende präparierte Trossinger Loipe, berichtete Vorstandsvorsitzender Ulf Riedel bei der Hauptversammlungspause im Gasthof „Germania“.

So konnte die Saison 2019/2020 noch zu 90 Prozent komplett durchgeführt werden mit Skijugendlager und Cluses-Ausfahrt. Die Stadtmeisterschaft in Waldau musste wegen Schneemangels abgesagt werden. Ein Jahr später war für den 515 Mitgliedern zählenden Verein an keine Veranstaltungen mehr zu denken, so der Vorstand Ulf Riedel. Auch die verschiedenen Abteilungen des Vereins wie Basketball, Skigymnastik und Radsport standen still. Grillzauber und der Weihnachtsmarkt fielen Corona zum Opfer.

Positiv bewertete Riedel den vielen Schnee 2021. Seit Langem konnte die Trossinger Loipe wieder gespurt werden. Waldemar Hilz sei unermüdlich durch den Schnee gefahren, um die Loipe zu spuren. Auch sei das doch beliebte Sommerfest an der Bodenholzhütte mit vielen Besuchern gefeiert worden.

Obwohl der Sportbetreib aufgrund von Corona ausfiel und der Verein Fixkosten stemmen musste, ist es um die Kasse gut bestellt.

Es wurde der fast ganze Vorstand neu gewählt. Ulf Riedel erklärte, dass er seit 20 Jahren im Amt sei, und langsam an Rückzug denke. Erstmal bleibt er Vorsitzender, doch nach der nächsten Amtsperiode muss der Verein einen Nachfolger für ihn finden. Auch der 2. Vorsitzende Andreas Neipp , Kassierer Gerd Lange, der nur auf ein Jahr gewählt wurde, die Schriftführerin Andrea Schleicher, die Jugendwartin Sarah Benzing, Skischulleiter Timon Bartmann und die zwei alpinen Sportwarte Robert Benzing und Peter Gruhler wurden einstimmig gewählt. Auch die Kassenprüferinnen Juliane Kempf und Gisela Thümmel machen weiter.

Die Abteilungen haben derweil intern gewählt. Basketball leitet weiterhin Christoph Mayer. Radsport übernimmt von Hans-Dieter Müller, der jahrelang die Trossinger Radbörse organisiert hatte, Gerhard Kraftschick. Dafür engagiert sich Müller nun für den Ausschuss, in dem jetzt neun weiteren Mitglieder sitzen: Andreas Hermann, Marc Rauscher, Alfred Boek, Hans Thomas Birk, Carl-Christian Lang, Paul Wössner, Pascal Scholz sowie Wolfi Burger und Maurice Steinich.

Der Ehrungsabend findet am Dienstag, 7. Dezember, im Gasthaus „Germania“ separat statt.

Zum Schluss sagten der Vorsitzende Ulf Riedel und sein Stellvertreter Andreas Neipp, man blicke optimistisch in die neue Saison. Das Winterprogramm 2021/22 sei komplett geplant. Ende Dezember soll wieder ein Skikurs in Waldau stattfinden, einen Ausweichtermin gebe es mit dem 15./16. Januar. Das Skijugendlager findet auf der Berg-Hütte in Latschau fünf Tage vom 2. bis 6. Januar statt. Am 2. und 6. Januar gibt es außerdem einen Skikurs für Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder und Jugendliche sowie ganz neu „ein begleitetes Fahren“.