Sportgerät

Gemeinde beschafft Sportgeräte und hilft beim Kauf eines Elferrat-Häs

Seitingen-Oberflacht / Lesedauer: 1 min

Mit ihrer Narren-Unterstützung honoriert Seitingen-Oberflacht den Beitrag des Vereins zur Brauchtumspflege
Veröffentlicht:31.01.2012, 20:30
Aktualisiert:25.10.2019, 12:00

Von:
Artikel teilen:

(sz) - Zusammen mit der Turngemeinde Seitingen-Oberflacht schafft die Gemeinde neue Sportgeräte an. Bei der Narrenzunft beteiligt sich die Gemeinde an der Beschaffung eines neuen Elferrat-Häs.

Die Sportgeräte der Ostbaarhalle werden über die Vereine beschafft, da auf diese Weise ein zusätzlicher Zuschuss aus Mitteln des Sports möglich ist. Dies teilt die Gemeinde mit. In der Schulturnhalle und in der Ostbaarhalle sind einige Matten und Sprungkästen verschlissen und müssen ausgetauscht werden. Zusätzlich ist beabsichtigt, für Trainingszwecke ein Trampolin zu beschaffen. Alles in Allem kosten die Sportgeräte entsprechend der vorliegenden Angebote 11720 Euro. Die Gemeinde rechnet mit 2000 Euro aus der Sportförderung, so dass der Nettoaufwand für die Beschaffung dieser Sportgeräte bei 9700 Euro liegen werde. Der Gemeinderat stimmte der Beschaffung dieser Sportgeräte in der jüngsten Sitzung zu.

Der Narrenverein Seitingen-Oberflacht hat den Elferrat mit neuem Häs ausgestattet. Das Elferrat-Häs ist – im Gegensatz zum Häs der einzelnen Narrenvereinsmitglieder – Eigentum des Narrenvereins. Das neue Elferrat-Häs kostete insgesamt 12074 Euro. Der Gemeinderat beschloss, dem Narrenverein – entsprechend den Vereinsförderrichtlinien der Gemeinde – eine Zuwendung in Höhe von einem Drittel der Gesamtkosten zu gewähren. Mit dieser Zuwendung, so Bürgermeister Bernhard Flad, honoriere der Gemeinderat auch das Engagement des Narrenvereins bei der Brauchtumspflege.