Unfall

Nach Handy geschaut, Unfall verursacht

Mühlheim / Lesedauer: 1 min

Nach Handy geschaut, Unfall verursacht
Veröffentlicht:20.12.2015, 11:26
Aktualisiert:23.10.2019, 20:00

Von:
Artikel teilen:

Weil ein 47-Jähriger beim Autofahren nach seinem heruntergefallenen Handy geschaut hat, hat er am Freitagabend einen Verkehrsunfall verursacht.

Gegen 21.15 Uhr fuhr er auf der L 443 von Mühlheim und Kolbingen. Weil er nach seinem Handy schaute, kam er auf die andere Straßenseite. Dort versuchte ein entgegenkommender Mercedes-Fahrer noch auszuweichen, die beiden Wagen streiften sich aber, der Mercedes kam von der Straße ab und wurde total beschädigt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 23 000 Euro.

Auch an dem älteren Ford des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung der beiden Fahrzeuge.