Premiumwanderweg

Freilaufender Hund zerfleischt Reh und ist weiter flüchtig

Oberdigisheimer Ried / Lesedauer: 1 min

Am Sonntagnachmittag hat ein freilaufender Hund im Oberdigisheimer Ried ein Reh gerissen. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Hund.
Veröffentlicht:30.12.2019, 14:04
Aktualisiert:30.12.2019, 14:15

Von:
Artikel teilen:

Am Sonntagnachmittag hat ein freilaufender Hund im Oberdigisheimer Ried ein Reh gerissen.

Vor den Augen mehrerer Spaziergänger hetzte der schwarz-weiße Mischlingshund das Reh nahe des Premiumwanderweges "Felsquell Weg" und brachte es zu Boden.

Der offensichtlich hungrige Vierbeiner zerfleischte das hilflose Reh förmlich. Als er die Spaziergänger wahrnahm, rannte er in den Wald Richtung Wanderparkplatz Geyerbad.

Reh musste "notgetötet" werden

Das schwer verletzte Wildtier musste später "notgetötet" werden. Der wildernde Hund hat etwa die Größe und auch die Statur eines Schäferhundes.

Auffallend sind sein schwarzer Kopf und die einem Sattel ähnliche Schwarzfärbung der Rückenpartie.

Personen, denen der Hund schon aufgefallen ist und Zeugen, die Hinweise zu seiner Herkunft geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Albstadt, Telefon 07432 955 0 , in Verbindung zu setzen.