Molekularbiologie

Forscherin bringt Schülern Molekularbiologie näher

Gosheim / Lesedauer: 1 min

Forscherin bringt Schülern Molekularbiologie näher
Veröffentlicht:30.11.2009, 17:50
Aktualisiert:26.10.2019, 07:00

Von:
Artikel teilen:

Eine Weltenbummlerin, ständig auf der Suche nach spannenden naturwissenschaftlichen Phänomenen, ist seit diesem Schuljahr als Lehrerin am Gymnasium Gosheim-Wehingen in Gosheim sesshaft geworden. Dr. rer. nat. Elda Hanna Sylvia Hausmann, Molekularbiologin und AIDS-Forscherin, unterrichtet die Fächer Chemie (auch bilingual), Biologie und Naturphänomene.

Die vergangenen acht Jahre hat sie an der Emil-Fischer-Schule in Berlin das Genlabor mit großem Erfolg geleitet und viele junge Menschen mit bio- und gentechnischen Experimenten in eine ihnen fremde Welt eingeführt. Unter dem Motto „Wer ist der Täter?“ hätten sie genetische Fingerabdrücke erstellt, Erbsubstanz isoliert oder DNA in Bakterien eingeschleust.

Nach Süddeutschland zurückgekehrt ist die Frau mit dem Händchen für komplizierte Experimente wegen ihrer Mutter. Die 82-Jährige lebt allein in Jestetten im Kreis Waldshut, wo Hausmann geboren wurde, und wünscht sich die Zuwendung ihrer Tochter.

Im Internet ist Dr. Elda Hausmann als anerkannte Koryphäe omnipräsent zwischen Wissenschaftlern mit großen Namen. Sie war unter anderem in den USA und in Frankreich tätig.

Mehr über Dr. Hausmann lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Gränzboten.