Metallgegenstand

Lkw-Fahrer verliert Metallgegenstände auf A 81 und flüchtet

Geisingen / Lesedauer: 1 min

Lkw-Fahrer verliert Metallgegenstände auf A 81 und flüchtet
Veröffentlicht:29.07.2020, 17:29

Von:
Artikel teilen:

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht, der sich am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der Bundesautobahn A 81 in Richtung Singen zwischen den Autobahnanschlussstellen Geisingen und Engen im Hegau, kurz nach der Autobahnanschlussstelle Geisingen bei der Ziegelbuckbrücke ereignet hat. Der 30 Jahre alte Fahrer eines schwarzen Audis überholte hierbei einen blauen Klein-Lkw mit Pritschenaufbau, der während des Überholvorganges wegen mangelnder Ladungssicherung mehrere aus Metall gefertigte Gegenstände von der Ladungsfläche verlor. Dies führte beim Überfahren der Gegenstände zu einem platzenden Reifen am überholenden Audi. Der Fahrer des Klein-Lkw brachte sein Kraftfahrzeug zunächst auf dem Standstreifen zum Stillstand. Als der Geschädigte dort ebenfalls anhielt und aus seinem Auto ausstieg, setzte der Fahrer des Lkw seine Fahrt in Richtung Singen fort, ohne sich um die Regulierung des verursachten Fremdschadens zu kümmern. Der Geschädigte konnte noch erkennen, dass der blaue Pritschenwagen mit einer Aufschrift und einem Baum als Symbol bezeichnet war. Die Aufschrift beschrieb er mit den Worten „Bent-E-Strich“. Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, zum Unfallverursacher oder zu dem beschriebenen Pritschenwagen geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen, Telefon 07733 / 9960-0, zu melden.