Donautalstraße

Straße ins Donautal ist zwei Wochen lang gesperrt

Sigmaringen / Lesedauer: 1 min

Der Landkreis sichert die Felsen am Hang eines Tunnels – In Richtung Krauchenwies gibt es eine weitere große Umleitung
Veröffentlicht:26.08.2019, 18:46
Aktualisiert:27.08.2019, 13:19

Von:
Artikel teilen:

Das Landratsamt Sigmaringen hat auf der Donautalstraße Felssicherungsarbeiten beim dritten Felstunnel von Sigmaringen kommend in Auftrag gegeben. Veranschlagt sind für die Arbeiten zwei Wochen. Beginn ist am Montag, 2. September, Ende voraussichtlich am Freitag, 13. September.

Für die Dauer der Arbeiten wird die Landesstraße 277 auf dem Streckenabschnitt zwischen Gutenstein und Dietfurt voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt für den Verkehr in Richtung Sigmaringen ab Thiergarten über Stetten a.k.M. – Storzingen – B 463 – Nollhof und in Fahrtrichtung Beuron ab Sigmaringen nach Vilsingen – Engelswies – Langenhart – Kreenheinstetten nach Hausen i.T. wieder auf die L 277, teilt das Landratsamt mit.

Im Rahmen dieser Arbeiten werden lose Felsen entfernt und punktuell mittels Stahldrahtgeflecht und Felsnägeln gesichert. Die Änderungen im Linienverkehr werden von den Busunternehmen bekanntgegeben. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 30 000 Euro.

Eine weitere große Baumaßnahme in der Region beginnt ebenfalls in der kommenden Woche. Die Landesstraße 456 zwischen Sigmaringen und Krauchenwies wird von Montag, 2. September, bis vorraussichtlich Freitag, 27. September, voll gesperrt. Grund dafür sind laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Sigmaringen Sanierungsarbeiten am Fahrbahnbelag, in dem sich Risse und Unebenheiten gebildet haben und der deshalb komplett erneuert wird.