Senat

Senat der Wirtschaft Deutschland beruft Heike Müller als Senatorin

Sigmaringen / Lesedauer: 2 min

Hohe Auszeichnung für die Geschäftsführerin der Vinzenz Service GmbH
Veröffentlicht:19.06.2019, 15:19

Von:
Artikel teilen:

Heike Müller, Geschäftsführerin der Sigmaringer Vinzenz Service GmbH, hat beim Bundeskonvent des Senats der Wirtschaft Deutschland auf dem Petersberg bei Bonn die Berufungsurkunde in den Senat erhalten. Das verkündet das Sigmaringer Cateringunternehmen in einer Pressemitteilung.

„Für mich ist die Berufung in den ehrenamtlichen Senat der Wirtschaft eine hohe Auszeichnung und besondere Anerkennung. Als Geschäftsführerin der Vinzenz Service GmbH sehe ich mich und das Unternehmen in der Mitverantwortung zum Erhalt einer gesunden Umwelt. Ich freue mich, dass sich mir als Senatorin die Möglichkeit bietet, in direkten Dialog mit Vertretern der Wirtschaft und Politik zu treten und für das gemeinsame Werteverständnis einzustehen“, sagt Heike Müller. Der Senat der Wirtschaft setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie tragen dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der ökosozialen Marktwirtschaft praktisch umzusetzen.

Der Senat der Wirtschaft lässt damit den traditionellen Gedanken der Senate in der Antike wieder aufleben. Ein ausgewogener Kreis von Freunden unabhängigen Geistes folgte dem Gemeinwohl, anstatt allein partikularen Interessen. Der Senat der Wirtschaft ist gemeinwohlorientiert und im stetigen Dialog mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft. Die Ehrensenatoren Jean-Claude Juncker, Günther Verheugen, Klaus Töpfer, Jürgen Rüttgers und Rosi Gollmann sind neben vielen weiteren Experten spannende Impulsgeber. Die ethischen Grundsätze der Wertegemeinschaft des Senats können auch Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Mitglieder des Senats sein. Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senats.