Pflegefachkraft

Migranten werden Pflegefachkräfte

Sigmaringen / Lesedauer: 2 min

Akademie für Gesundheit und Soziales bietet Ausbildung mit Sprachkurs an
Veröffentlicht:31.05.2016, 10:48
Aktualisiert:23.10.2019, 15:00

Von:
Artikel teilen:

Als erste und einzige Bildungseinrichtung in der Region startet die Akademie für Gesundheit und Soziales gGmbH in Laiz ab dem neuen Schuljahr mit der zweijährigen Altenpflegehilfe-Ausbildung, die besonders für Menschen mit Migrationshintergrund ausgelegt ist, die auch eine intensive Deutschförderung für die Auszubildenden beinhaltet.

Innerhalb von zwei Jahren können sich ab September Menschen mit Migrationshintergrund in der Altenpflegehilfe ausbilden lassen und gleichzeitig die deutsche Sprache erlernen. Zudem werden sie im ersten Jahr intensiv auf einen eventuellen Einbürgerungstest vorbereitet. Nach zwei Jahren theoretischer Ausbildung an der Akademie und praktischer Ausbildung in einem Pflegeheim oder einem ambulanten Pflegedienst, erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den staatlichen Berufsabschluss des Altenpflegehelfers oder der Altenpflegehelferin und haben dann zudem auch in der deutschen Sprache das Level B2 erreicht.

Dies wiederum ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen dann den Einstieg in eine weiterführende Ausbildung zur Pflegefachkraft (Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege). In der Altenpflege besteht dann zudem die Möglichkeit einer Ausbildungszeitverkürzung.

Ein Beitrag zur Integration ausländischer Mitbürger

„Wir hoffen sehr, dass das Angebot in der Region Fuß fasst und wir als Bildungsträger gemeinsam mit den Pflegeeinrichtungen einen Beitrag zur Integration unserer ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger leisten können“, berichtet der Geschäftsführer der Schule, Thomas Gentner .

Zudem leiste das Projekt einen Beitrag, dem bestehenden Fachkräftemangel in der Pflege entgegenzuwirken. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nach den zwei Jahren eine gefragte Personengruppe im Gesundheitswesen sein“, untermauert Gentner seine Ausführungen.

Vor Beginn der Ausbildung findet an der Akademie eine Überprüfung der sprachlichen Kompetenzen statt, da die sprachlichen Zugangsvoraussetzungen auf dem Level A2 liegen müssen. Während der Ausbildung an der Akademie und im Pflegebetrieb werden die Lernenden durch intensive Sprachförderung und Lernbegleitung von den Lehrenden und den Fachkräften vor Ort dabei unterstützt, die deutsche Sprache zu erlernen und die Kompetenzen für den Beruf zu erwerben. Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer unterstützen Fachkräfte in den Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten bei der Pflege von hilfsbedürftigen älteren und behinderten Menschen und führen eigenständig pflegerische Maßnahmen durch oder gestalten Beschäftigungsangebote.

Ein Informationsflyer zu diesem Ausbildungsangebot, der in Kürze auch in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen soll, kann bei der Akademie für Gesundheit und Soziales unter [email protected] oder telefonisch unter 07571/64 58 060 angefordert werden.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter

www.akademie-gs.de