Familiengottesdienst

In Noahs Arche hatten alle Platz

Schwenningen / Lesedauer: 2 min

Christen feierten gemeinsam mit neuen Ideen
Veröffentlicht:29.07.2022, 13:53

Von:
Artikel teilen:

Einen ökumenischen Familiengottesdienst feierten am vergangenen Sonntag in der St.Kolumban-Kirche in Schwenningen Pfarrer Samuel Schelle, Pfarrer Markus Manter , das Kindergottesdienstteam und das Gemeindeteam. Die Veranstaltung stand unter dem Motto: „Noahs Arche – bei uns hier haben alle Platz! Zu dem Familiengottesdienst waren alle eingeladen, besonders aber die Kinder, Kommunionskinder, Firmlinge und Konfirmanten. Es begann mit der Aufforderung „Steig ein in das große Schiff unserer Gemeinde“. Ein richtiges „Sauwetter“ wurde in die Schwenninger Kirche geholt! Ein Regenprasseln und ein stürmischer Wind, so dass viele schon an die große Flut von damals glaubten, die Gott über die Erde geschickt hatte. Aber warum kam damals diese Flut? Warum war Gott so ärgerlich über den Menschen? Dieser Geschichte aus der Bibel spürten vergangenen Sonntag viele Menschen nach. Zahlreiche Kinder trugen dazu bei, dass ein Gottesdienst sich mit Leben füllt. Diesen Kinder sei es in der Darbietung der Fürbitten, dem Vater unser oder dem Spiel um den Bau der Arche Noah mit ihren vielen kleinen und großen Tieren gelungen, dazustellen, wie wichtig es ist, sich immer wieder an die Geschichten der Bibel zu erinnern.

Pfarrer Markus Manter erinnerte in seinen einleitenden Worten daran, dass sich ein ähnliches Flutereignis vor genau einem Jahr unter anderem im Nachbarbundesland Rheinland Pfalz ereignet hatte. Die Kollekte ging daher zugunsten der Flutopfer. In der Predigt von Pfarrer Samuel Schelle wurde deutlich wie wichtig es sei, auf die Farben des Regenbogens zu achten. Ein Regenbogen ist erst dann ein Regenbogen, wenn sich in ihm alle Farben spiegeln. Dass auch wir Menschen ganz unterschiedlich und farbenreich sind, betonte er dabei. Mit Songs wie „Wir singen für unsren Gott“, „Wenn der Sturm tobt“ und „Der Vater im Himmel segne Dich“ wurden neue, moderne Kirchenlieder angesungen, die zum Mitmachen, Mitsingen und Mittanzen einluden. Es gibt nichts Schöneres als nach einem Gottesdienst noch gemeinsam zu feiern, waren sich die Besucher einig. Bei strahlendem Sonnenschein gab es nach der Kirche auf der Sonnenterrasse Kuchen oder Muffins sowie Kaffee, Limonade oder ein kühles Bier. Ein wunderschöner Gottesdienst ging hiermit zu Ende.