Pfefferspray

23-Jähriger bedroht mehrere Leute mit Messer – Polizei setzt Pfefferspray ein

Scheer / Lesedauer: 1 min

Mehrere Anrufe waren bei der Polizei eingegangen. Alle berichteten von einem Mann, der Menschen mit einem Messer in der Hand anschreien würde. Er ergab sich nicht freiwillig.
Veröffentlicht:31.07.2022, 14:29
Aktualisiert:31.07.2022, 14:45

Von:
Artikel teilen:

Ein 23-Jähriger hat am Wochenende für Schrecken bei einigen Bewohnern in der Hauptstraße gesorgt. Die Polizei setzte sogar Pfefferspray ein.

Am frühen Samstagmorgen gegen 0.30 Uhr teilten mehrere Anrufer aus dem Bereich der Hauptstraße mit, dass dort eine Person mit einem Messer unterwegs sei, die andere Menschen bedrohlich anschreien würde. Nach dem Eintreffen mehrerer Streifenwagen hatte sich die Person bereits entfernt, konnte jedoch aufgrund von Zeugenangaben in einer naheliegenden Wohnung aufgefunden werden, teilt die Polizei mit.

Nachdem der 23-Jährige den Anweisungen der Beamten keine Folge leistete, setzten diese Pfefferspray ein, um ihn zu überwältigen. In der Folge konnte auch das Messer aufgefunden werden, teilt die Polizei weiter mit.

Der 23-Jährige wurde in der Folge einer Fachklinik überstellt und es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet. Weder beim Ausgangssachverhalt auf der Straße, noch in der Wohnung, wurde jemand verletzt.