Finaleinzug

SC Pfullendorf zieht ins Endspiel ein

Pfullendorf / Lesedauer: 3 min

A-Junioren-SBFV-Pokal-Halbfinale: SC Pfullendorf - FC Radolfzell 3:1
Veröffentlicht:31.03.2016, 15:31
Aktualisiert:23.10.2019, 17:00

Von:
Artikel teilen:

Die Fußball-A-Junioren des SC Pfullendorf haben am Mittwochabend den Finaleinzug im Südbadischen Pokalwettbewerb geschafft. In der Vorschlussrunde setzte sich das talentierte Team von Hans Hermanutz und Giovanni Figarini mit 3:1 (3:0) gegen den FC Radolfzell durch. Endspielgegner am 5. Mai ist ist nun A-Junioren-Bundesligist SC Freiburg , der am Dienstag im ersten Halbfinale beim FC Emmendingen mit 8:0 gewonnen hatte.

Die Mannschaft des SC Pfullendorf war gegenüber den letzten Spielen nicht wieder zu erkennen. Die Rot-Weißen kämpften um jeden Zentimeter Raumgewinn. Die erste Halbzeit ging klar an die Heimelf, weil sie sich gegen einen starken Gegner handlungsschneller und spielstärker präsentierte. Die Abwehr der Einheimischen um Marcel Brack und Constantin Kahl ließ der gefährlichen Offensive der Gäste kaum Spielräume. Mit klugen und schnellen Kombinationen in der Offensive brachten die Rot-Weißen die Gästeabwehr oft in die Bredouille. So auch in der 18. Spielminute, als aus einem schnellen Konter Alessandro Sautter Jonas Schuler frei spielte und dieser im Strafraum Daniel Holzmann bediente, der eiskalt das 1:0 besorgte.

Die Heimelf drückte weiter auf das Tempo und erspielte sich weitere Torchancen. Der Lohn folgte nach 30 Minuten: Daniel Holzmann bediente mit einem Steilpass Leif Estevez Fernandez, der der Abwehr der Radolfzeller davonlief und zum 2:0 traf.

Im Anschluss bereinigte der sichere SCP-Keeper Stefan Hermanutz die eine oder andere aussichtsreiche Situation der agilen Gästestürmer Denis Hoxha und Benedict Miezi.

ieben Minuten vor der Pause vergrößerte der Radolfzeller Niklas Schmidt mit einer Armbewegung im Strafraum die Körperfläche und der gute Schiedsrichter Nicolas Dorrs entschied folgerichtig auf Elfmeter, den Leif Estevez Fernandez sicher zum verdienten Pausenstand von 3:0 für den SCP verwandelte.

In Halbzeit zwei setzte der FC Radolfzell die Heimmannschaft dann nochmal stark unter Druck. Die Härte in den Zweikämpfen nahm nun auch deutlich zu. Die Gäste vom See waren im zweiten Spielabschnitt die überlegene Elf. Pfullendorf blieb aber mit Kontern gefährlich.

In der 70. Minute gelang Radolfzell dann das 1:3. Eine Flanke von Nico Hügle konnte Denis Hoxha unhaltbar für Stefan Hermanutz aus kurzer Distanz einköpfen.

Jetzt wurde es nochmal hektisch. In der Schlussphase ergaben sich noch einige gute Konterchancen für die Heimelf doch, Alessandro Sautter und Leif Estevez Fernandez scheiterten mit ihren Abschlüssen nur knapp.

Am Ende stand aber ein verdienter Sieg für das Pfullendorfer Team, das sich jetzt auf das Finale gegen den SC Freiburg freuen darf.

Teams & Tore:

SC Pfullendorf: S. Hermanutz - Kaltenstadler, C. Kahl, Brack, Sautter - Schuler, Zimmermann - Sagur, Estevez Fernandez, Kalisch (60. M. Frank) - Holzmann (89. Akyildiz)

Tore: 1:0 (18.) Holzmann, 2:0 (30.) Estevez Fernandez, 3:0 (38. Handelfmeter) Estevez Fernandez, 3:1 (70.) Hoxha