Fohlenschau

Pferde unter Beobachtung

Pfullendorf / Lesedauer: 2 min

Fohlenschau auf Reitanlage in Brunnhausen – Sieger kommen aus Erolzheim und Erbach
Veröffentlicht:27.08.2015, 17:19
Aktualisiert:24.10.2019, 00:00

Von:
Artikel teilen:

Nicht nur für die Züchter von Holsteiner Pferden in Baden-Württemberg, in der Schweiz und in Vorarlberg ist die alljährliche Fohlenschau des Pferdezuchtverbands Pfullendorf-Meßkirch-Salem ein besonderes Ereignis, sondern auch für die Reitstallbesitzer. Sie können sich früh ein Bild vom Pferdenachwuchs machen und sogar den einen oder anderen Handel abschließen. Am vergangenen Mittwoch wurden 35 in diesem Jahr geborene Fohlen auf der Reitanlage in Brunnhausen vorgestellt und von den kritischen Augen der Preisrichter Hermann Claussen und Sönke Kruse vom Holsteiner Verband bewertet, bevor sie das Holsteiner Brandzeichen erhielten.

Etliche Fohlen wurden prämiert und schafften es in den Endring, bei dem das beste männliche und weibliche Tier gekürt wird. Sieger bei den Stutenfohlen war schließlich ein Jungtier aus dem Stall von Konrad Mensch aus Erolzheim und bei den Hengstfohlen ging der Sieg an Franz Daibler aus Erbach. Bewertet und ins Zuchtbuch aufgenommen wurden außerdem jene Muttertiere, die in diesem Jahr erstmals Nachwuchs bekommen hatten. Für Heinrich Joos , der gemeinsam mit seinem Bruder Klaus in Großstadelhofen eine Pferdezucht betreibt, und Leonhard Diez aus Illmensee war die Veranstaltung in doppelter Hinsicht ein Erfolg.

Die beiden hatten die Fohlenschau samt Bewirtung organisiert und durften sich dank des schönen spätsommerlichen Wetters nicht nur über viel fachkundiges Publikum, sondern auch über eine stattliche Anzahl Pferde begeisterter Zuschauer freuen.

Vor allem die Kinder, für die auf dem Dressurplatz ein Ponyreiten angeboten wurde, hatten ihre Freude an den Jungtieren, die zwar im Ring dicht bei der Mutter blieben, aber mit so manchem bockigen Sprung für Erheiterung sorgten.

Außerdem präsentierten Joos und Diez bei der Schau ihre eigenen Fohlen und konnten mit Prämierungen nach Hause fahren. „Wir vom Pferdezuchtverein können stolz auf diese Veranstaltung sein“, sagte Heinrich Joos. „Das fachkundige Publikum ist aus ganz Baden-Württemberg angereist und wir haben viel Lob erhalten.“ Er ergänzte: „Auch für mich persönlich war die Fohlenschau ein Erfolg, alle Fohlen aus unserer Zucht haben eine Prämierung erhalten.“